Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

| Newsroom

US-Notenbank belastet Goldpreis

Grundlage der Kursentwicklung beim Gold seit Jahresanfang waren Erwartungen der Marktteilnehmer, die eine US-Zinssenkung in diesem Jahr mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eingepreist hatten. Nun scheint sich der Wind zu drehen.

Äußerungen des Fed-Präsidenten, denen zufolge die niedrige Inflation nur vorübergehender Natur sei, führten zur Neubewertung der Situation an den Märkten und ließen die Anleiherenditen steigen, während es zu Verkäufen beim Gold kam. Das berichtet der jüngste Edelmetallreport von Heraus. Der Goldpreis sank daraufhin um 8 US-Dollar je Feinunze - und auch danach ging es weiter abwärts. Wenn die Kursvolatilität der Aktien wieder anzieht – was, so Heraeus, zweifellos der Fall sein wird – dürften die Investoren sich auf die Eigenschaft des Goldes als „sicherer Hafen“ zurückbesinnen und damit die Nachfrage wieder ansteigen. Die Zentralbanken setzten ihre umfangreichen Goldkäufe im ersten Quartal fort. Um 4,5 Mio. Unzen (139,97 t) stockten die Zentralbanken ihre Goldreserven dem World Gold Council zufolge auf. Mit 2,8 Mio. Unzen (87,09 t) entfiel mehr als die Hälfte davon auf Russland und China. Im letzten Jahr erreichten die Goldkäufe der Zentralbanken mit 12,1 Mio. Unzen (376,35 t; 9 Prozent der Gesamtnachfrage) das höchste Niveau seit Jahrzehnten. Das laufende Jahr begann noch stärker, sodass bei einem Anhalten der Käufe in dieser Größenordnung 2019 ein neuer Rekord erreicht werden könnte. Während Investoren ihre Silberbestände verkaufen, bleibt das Kaufinteresse der Münzsammler ungebrochen. Die Prägeanstalt US-Mint setzte im April „American Eagle-Münzen“ in Höhe von 1,2 Mio. Unzen (37,32 t) ab, was einem Wachstum von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Silberpreis hatte jedoch weitere Einbußen zu verzeichnen, im April lag er im Durchschnitt bei 15,04 US-Dollar für die Feinunze. Die Entwicklung des Silberpreises blieb weiterhin hinter der des Goldpreises zurück. Ohne größeres Interesse von Investoren wird er weiter unter Druck bleiben, meint Heraeus. Ein eindeutiger Gewinn des ANC bei den Wahlen in Südafrika könnte dem Geschäft der Platinminenbetreiber förderlich sein, da er die politische Stabilität erhöhen und somit die Investitionen aus dem Ausland steigern würde. Für die Korruptionsbekämpfung in seiner gespaltenen Partei ANC könnte Cyril Ramaphosa einen härteren Kurs gegenüber wirtschaftspolitischen Hindernissen einschlagen. Eine unternehmensfreundlichere Regierung würde das Geschäft der PGM-Förderer erleichtern.

www.heraeus.com

 

Zurück

| Newsroom

1. Juwelierkongress in Pforzheim

Beim Juwelierkongress 2019 vom 6. bis 8. Oktober in Pforzheim dreht sich alles um Zukunftsstrategien für den Fachhandel in der Uhren- und Schmuckbranche.

Mehr >>

| Newsroom

Amazonisierung der Kaufentscheidungen

Die IFH-Studie „Gatekeeper Amazon – Vom Suchen und Finden des eigenen Erfolgsweges“ zeigt auf, dass die Relevanz von Amazon als Informationsquelle für Konsumenten weiter zunimmt.

Mehr >>

| Newsroom

Baselworld wird CIBJO-Mitglied

Mit der Mitgliedschaft in der weltweit größten Vereinigung für die Bereiche Schmuck, Diamanten, Edelsteine und Perlen, der World Jewellery Confederation (CIBJO), signalisiert die Baselworld ihre Verbundenheit zu diesem Teil der Branche.

Mehr >>

| Newsroom

Änderung in der Geschäftsführung

Nach 40jährigem Bestehen gibt die Münchener Goldschmiede Sévigné eine Änderung in der Geschäftsleitung bekannt.

Mehr >>

| Newsroom

Sommer, Sonne, Swatch ...

... und ganz viel Sand. Swatch ist Hauptsponsor der „Beach Volleyball Major Series FIVB World Tour“ in Gstaad und Wien.

Mehr >>

| Newsroom

Kostenlose Workshops

Die Partnermesse der Inova Collection, die The New Box, findet vom 24. bis 26. August zum ersten Mal in den Opelhallen K48 in Rüsselsheim statt.

Mehr >>

| Newsroom

Strukturwandel im österreichischen Handel gestoppt

Die von der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführte Strukturanalyse im stationären Einzelhandel zeigt für das Jahr 2018 einen vorläufigen Stopp des Strukturwandels.

Mehr >>

| Newsroom

Centermanagement

Wie fast alle Einzelhandelsstandorte sind auch Shopping-Center komplexe Systeme, die bei der stetigen Weiterentwicklung von einer Vielzahl von Akteuren geprägt sind.

Mehr >>

| Newsroom

Goldpreis-Rallye führt zu Ankaufsboom

Seit Anfang des Jahres ist der Goldpreis stark gestiegen. Damit legte auch das Altgoldgeschäft zu - im Vergleich zu vor 5 Jahren um rund 30 Prozent und im Zeitraum der letzten 10 Jahre sogar um fast 80 Prozent.

Mehr >>

| Newsroom

Gold als sicherer Hafen kommt an

Gold hat sich um 9 Prozent verteuert, der größte Preiszuwachs entfällt auf den Juni. Dabei hatten ein schwächeres Wirtschaftswachstum und die Handelskonflikte einen Anteil am Anstieg, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>