| Newsroom

Uhren im Einsatz

Am 26. Mai findet zum dritten Mal der „Georg-Kramer-Cup“ für Oldtimer im Alten Land bei Hamburg statt. Initiator ist aber keineswegs eine große Marke oder Organisation, sondern der Namensgeber selbst – seines Zeichens versierter Meister seines Fachs und internationaler Experte für die Reparatur hochwertiger mechanischer Uhren jeden Alters.

Entstanden ist die Idee zu einer eigenen Rallye anlässlich des 55. Jubiläums des Geschäftes in Hamburg-Winterhude. Und diese Auftakt-Veranstaltung war so erfolgreich, dass der „Georg Kramer Cup“ mit mechanischer Zeitmessung zu einer festen Einrichtung für Oldtimer- und Uhren-Fans wurde. Georg Kramer kann hier seine beiden Leidenschaften – Uhren und Autos – verbinden. „Uhren im Einsatz“ lautet daher das Motto der Rallye. „Viele Träger von Chronographen beispielsweise nutzen die Funktion gar nicht. Beim ‚Georg Kramer Cup’ jedoch kommen die Fahrer nicht umhin, sich mit Uhrentechnik zu befassen. Denn eine der Prüfungsaufgaben auf Zeit besteht darin, an einem an der Rennstrecke aufgebauten Werktisch eine uhrmacherische Aufgabe zu lösen“, erläutert Uhrmacher Sezgin Yavuz, welcher seit acht Jahren bei Goerg Kramer tätig ist.

Und auch sonst spielen neben motorisierten Oldtimern aller Art – in diesem Jahr gehen über 40 an den Start – schöne Uhren eine große Rolle. Zum einen werden alle Teilnehmer gebeten, nicht nur sich und ihr Gefährt anzumelden, sondern auch die Uhr, die sie während des Rennens tragen werden. Das Publikum wählt dann die beste Uhr/Auto-Kombination. Ein weiteres Highlight ist die Uhrenausstellung Exposition Montres. Hier werden zahlreiche ikonische Zeitmesser des Rennsports und viele erstklassig erhaltene Armbanduhren aus verschiedenen Epochen präsentiert. Als Sponsor konnte Georg Kramer außerdem die Schweizer Uhrenmarke Fortis gewinnen.

www.georg-kramer-cup.de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Die Inova Collection, die vom 24. bis zum 26. August im Rhein-Main-Messezentrum stattfindet, bietet während ihrer zweiten Auflage neue Themen- und Sonderflächen.

| Newsroom

Am 4. Juni gab Roventa-Henex SA die Ernennung von Jérôme Biard zum CEO bekannt.

| Newsroom

Das Otto-Lilienthal-Museum in Anklam zeigt neben zeitgenössischen Objekten alles, was in „125 Jahren Menschenflug“ an Lilienthal-Rezeption stattfand und auch in Objekten seinen Niederschlag fand. Dazu gehört auch ein Lilienthal-Ring mit ungeklärter Herkunft.

| Newsroom

Im Rahmen eines deutschlandweiten Gewinnspiels in allen 28 Stores der Trauringschmiede wurde ein elektrischer UNU Scooter im Wert von 3.600 € verlost und im Mai an die Gewinner übergeben.

| Newsroom

Seit 125 Jahren berät und begleitet der CV seine Mitglieder rund um die Themen Risikominimierung und Zahlungsausfälle. Am 6. Juni 1894 gegründet, hat der CV wirtschaftliche Krisen, Weltkriege sowie technologische und ökonomische Veränderungen gut überstanden.

| Newsroom

Durch die Fusion von Sibanye-Stillwater und Lonmin entsteht der zweitgrößte Platinproduzent, der weltweit 20 Prozent dieses Edelmetalls fördert.

| Newsroom

Der seit dem 1. Juli 2017 geltende pfändungsfreie Grundbetrag für Schuldner von 1.133,80 Euro wird zum 1. Juli auf 1.178,59 Euro angehoben.

| Newsroom

Das Risiko einer Rezession steigt, doch Gold kann davon nicht profitieren. Der Preis bewegt sich weiter seitwärts und läuft angesichts eines stärkeren US-Dollars Gefahr, auf neue Jahrestiefs zu fallen, befürchtet Heraeus.

| Newsroom

Ordermessen verändern durch die digitalen Möglichkeiten ihre Funktion. So werden Messen wie die Tendence (29.6.-1.7.) heute stärker für die nachhaltige Vernetzung genutzt.

| Newsroom

Mit dem Magazin-Relaunch hat im Februar hat die Goldschmiede Zeitung als Symbol der Erneuerung auch ein neues Logo bekommen. Dieses wird nun im Rahmen des GZ-Kreativ-Award 2019 zum echten Schmuckstück.