Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Trauer um Alexander Ferch

Alexander Ferch, Gründer des Online-Juwelenhandels „123gold“, ist im Alter von 64 Jahren bei einem Surfunfall in Spanien gestorben. „Seine Ideen, sein Qualitätsbewusstsein und seine Weitsicht bewegten eine ganze Branche. Alexander Ferch war ein Mensch, der durch seinen Charakter und seine Inspiration Raum und Vertrauen schaffte. In den letzten Jahren legte er besonderen Wert darauf, ein Team zu formen, das seine Arbeit erfolgreich fortsetzen kann und wird“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Cornelia Kohaupt-Ionita startete Ferch vor 15 Jahren das „123gold“-Vertriebskonzept. Unter  seiner Führung entwickelte sich das Unternehmen zum führenden Trauring- und Diamant-Spezialisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Heute umfasst die „123gold“-Familie in diesen Ländern mehr als 80 Partner. Alle Partner arbeiten von der Auftragsannahme bis zur Auslieferung mit dem „Trauring-Konfigurator“ und der damit verbundenen ERP-Software, die Alexander Ferch zusammen mit Frederik Glücks entwickelte.

Zurück

Inhorgenta stärkt Uhrenhalle

Die Neukonzeption der Inhorgenta Munich trägt nun auch erste Früchte in der Uhrenhalle. Der langjährige Aussteller Bruno Söhnle kehrt 2019 nach einem Jahr Pause als Aussteller zurück.

Mehr >>

Tiffany wird umgebaut

Tiffany & Co. gibt seinem Flaggschiff in New York City einen neuen Look. Die Umbaumaßnahmen der Ikone beginnen im nächsten Frühjahr und werden bis zum vierten Quartal 2021 andauern.

Mehr >>

Neuer Ausbildungsjahrgang an Uhrmacherschule „Alfred Helwig“

Am 8. August 2018 haben 15 neue Lehrlinge ihre Ausbildung an der Glashütte Original Uhrmacherschule „Alfred Helwig“ aufgenommen.

Mehr >>

Die beliebtesten Einkaufstraßen Deutschlands

Die Top 25 der beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands im Jahr 2018 stehen nach einer Erhebung der Passantenfrequenz durch den Spezialisten für Gewerbeimmobilien Jones Lang LaSalle fest. Platz 1 nimmt die Frankfurter Zeil ein.

Mehr >>

Nur ein echter Diamant im Melee-Paket

In einem Paket mit mehr als 1000 nicht identifizierter Steine hat das Gemological Institute of America (GIA) in New York kürzlich nur einen einzigen echten Diamanten gefunden. Der Rest waren Laborgewächse.

Mehr >>

Investoren bleiben Gold gegenüber ambivalent

Mit Aktien und Bonds lassen sich aktuell höhere Renditen erwirtschaften. Das bevorzugte „risk-off“-Anlageprodukt waren US-Staatsanleihen. Gold verliert hingegen an Bedeutung.

Mehr >>

Bijorhca zeigt die Trends

Die Bijorhca Paris öffnet vom 7. bis 10. September ihre Tore. Die Schmuckmesse präsentiert mehr als 350 Marken mit den neuesten Trends. Erwartet werden mehr als 12.000 Besucher aus 85 Ländern.

Mehr >>

Nordstil geht in die Verlängerung

Nach drei Tagen mit Lifestyle- und Trendprodukten von 800 Ausstellern, Events, Workshops, Live-Präsentationen und vieles mehr endete am 13. August die Nordstil.

Mehr >>

Wenn der Insolvenzverwalter schwächelt

Insolvenz – ein Begriff, der wohl bei so manchem Unternehmer Unbehagen auslöst. Nicht nur, weil man sich wünscht, niemals selbst betroffen zu sein.

Mehr >>

Pandora baut Arbeitsplätze ab

Die dänische Silberschmuckfirma will fast 400 Arbeitsplätze abbauen. Mit ein Grund sind die schlechten Zahlen für das zweite Quartal insbesondere in Nordamerika.

Mehr >>