| Newsroom

Top-Entscheider auf dem Luxury Business Day

Der 9. Luxury Business Day machte am 6. Juni München zum Ideen-Inkubator der Luxusbranche. Unter dem Titel Neo Luxury widmete sich die Fachkonferenz der Zukunft der Luxus- und Premiumgüterbranche.

Die erstmals der Öffentlichkeit auf dem Luxury Business Day vorgestellte Studie von Inlux und Keylens mit dem Titel „Neo Luxury – Deep Impact & Implications for a Forward Thinking Luxury Management“ bestätigt mit detaillierten Erkenntnissen die große Tragweite des Themas. Zugleich gewährt sie Aussichten auf den Einfluss von Neo Luxus in zukünftige Geschäftsmodelle, Markenführung sowie Produkte und Vermarktung. Petra-Anna Herhoffer, Gründerin und Initiatorin des Luxury Business Days, machte bereits in der Eröffnungsrede klar, wie sehr sich der Begriff Nachhaltigkeit mittlerweile von der konventionellen Bedeutung emanzipiert hat. Aus „Nachhaltigkeit“ werde in Zukunft ein Megatrend mit deutlich bleibendem Einfluss auf die gesamte Branche. Zukünftige Käufergruppen bewerten den Begriff mit völlig anderer Ernsthaftigkeit, Transparenz und Sinnhaftigkeit als die Generationen zuvor. Die im Rahmen der Studie befragten CEOs, Gründer, Inhaber und Top-Experten sind sich einig: Knapp zwei Drittel bezeichnen Neo Luxus als größte Veränderung für Luxusmärkte, -verständnis und -management innerhalb der letzten Jahrzehnte. Dabei identifiziert die Studie sieben Trends, darunter Public Luxury, Nachhaltigkeit, Customization und Co-Creation, die von zahlreichen Referenten direkt aufgegriffen und mit Beispielen belegt wurden. Die Ergebnisse zeigen neben der Bedeutung des übergeordneten Begriffs Neo Luxury zum einen die Relevanz der einzelnen Subtrends. Zum anderen zeichnen sie aber auch ein aktuelles Bild konkreter Maßnahmen, Konzepte und Initiativen in ausgewählten Unternehmen der Branche – die Grundlage für eine reflektierte Auseinandersetzung mit innovativen Wertschöpfungsmodellen. „Die Studie macht den umwälzenden Charakter von Neoluxus für die gesamte Branche in Zahlen sichtbar“, so Julia Riedmeier von Inlux, die gemeinsam mit Dr. Jörg Meurer von Keylens, als Studienverantwortliche die Ergebnisse vorstellte. „Überrascht hat uns besonders der hohe Wert von 65 Prozent Zustimmung hinsichtlich der Einschätzung von Neo Luxus als größte Veränderung für Luxusverständnis, Luxusmärkte und Luxusmanagement innerhalb der letzten Jahrzehnte.“

www.luxury-business-day.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Der Goldpreis steigt seit Jahresbeginn rasant an. Nicht nur Fonds decken sich mit dem begehrten Edelmetall ein. Auch einige Zentralbanken greifen gerne zu - allen voran die russische.

| Newsroom

Der anziehende Goldpreis beflügelt erneut die Bereitschaft der Deutschen, sich von altem Schmuck zu trennen, wie eine Umfrage des BVJ ergab.

| Newsroom

Die diesjährige Internationale Handwerksmesse (IHM) in München überzeugte mit über 1000 Ausstellern aus Deutschland und mehr als 30 anderen Ländern als die bedeutendste deutsche Messe für Handwerksunternehmen.

| Newsroom

Der beratende Handel hat im Verkauf von Uhren und Schmuck mit über 80 Prozent Marktanteil (Wertbasis) die Nase vorn.

| Newsroom

Vorbei sind die Zeiten, in denen man nicht nach der Herkunft eines Rohstoffs fragte. Der bewusste und ökologische Umgang mit den natürlichen Rohstoffen unserer Erde, aber auch die Bedingungen, unter denen sie gewonnen werden, sind heute verstärkt im Fokus der Öffentlichkeit.

| Newsroom

Am 26. Februar 2016 kamen die Mitglieder des Bundesverbandes Schmuck und Uhren im Pforzheimer Industriehaus zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung zusammen. Der Präsident des BV Schmuck + Uhren, Uwe Staib, konnte rund 50 Vertreter aus Mitgliedsfirmen begrüßen.

| Newsroom

Die Euroinflation fiel erneut unter null. Die niedrigen Ölpreise haben bewirkt, dass im Euroraum im Februar die Teuerung von plus 0,4 im Januar auf Minus 0,2 Prozent im Februar zurückging.

| Newsroom

Im Brennpunkt der nächsten GZ gibt es auf diese Frage endlich Antworten, die wissenschaftlich belegt sind. Hier schon einmal die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.

| Newsroom

Alles neu macht der März - zumindest, was die GZ betrifft. Ab der kommenden Ausgabe wirft sich die Goldschmiede Zeitung optisch und inhaltlich neu in Schale.

| Newsroom

Gemeinsam mit Posterscope baut TAG Heuer als "Offizieller Partner“ und „Offizieller Zeitnehmer der Bundesliga", seine umfangreichen Fußball-Sponsoringmaßnahmen mit der Übertragung von Spielen auf der Medienfassade in der Hansestadt Hamburg aus.