| Newsroom

Smartwatches vorn

Damit hätte noch vor kurzem keiner gerechnet: Die Verkäufe von Smartwatches lagen im vergangenen Jahr laut Studie von Strategy Analytics erstmals über dem Absatz der Schweizer Uhrenindustrie. Nach deren Berechnungen wurden im vergangenen Jahr mit 8,1 Millionen Computeruhren viermal so viele von ihnen verkauft wie 2014. Bei den Schweizer Uhren fielen die Stückzahlen von 8,3 Millionen auf 7,9 Millionen zurück. Bei der rasanten Entwicklung bei den Computeruhren dürften die traditionellen Anbieter von Zeitmessern wohl noch stärkeren Konkurrenzdruck bekommen. Bis 2020 wird erwartet, dass mit Smartwatches, Bluetooth-Headsets und Fitnessarmbändern 62 Mrd. US-Dollar erzielt werden. Auf der Mobilfunkmesse in Barcelona hat der Popmusiker William Adams (will.i.am) gemeinsam mit der Telekom die Computeruhr, die selbstlernende Smartwatch Dial, vorgestellt. Da gibt es kein Klicken, Wischen oder Tippen mehr. Alles soll per Spracheingabe funktionieren. Vom Liedwunsch, der über kabellose Kopfhörer zu empfangen werden kann, über das Ordern einer entsprechenden Konzertkarte, der Buchung eines Tickets, dem Vorlesen und dem Versenden von diktierten von Emails und natürlich auch dem Ablesen der Uhrzeit ist Vielerlei durch Spracheingabe möglich. Ein Preis zwischen 500 bis 600 Euro ist laut Insidern dafür zu zahlen. Mit einer monatlichen Telekom-Flatrate zwischen 20 - 30 Pfund (für zwei Jahre) soll das Projekt im April in Großbritannien starten. Andere Länder, wo die Telekom präsent ist, sollen folgen.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Vergangene Woche stieg der Goldpreis auf mehr als 1.400 US-Dollar je Feinunze an, gab jedoch nach Relativierungen der Zinssenkungserwartungen der Vertreter der US-Notenbank wieder nach.

| Newsroom

Das Kunsthandwerk nahm traditionsgemäß wieder eine besondere Rolle auf der Tendence ein. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Messe wurde am 29. Juni erneut der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk verliehen.

| Newsroom

Ob stationärer Handel, Onlineshop oder Multichannel-Anbieter – alle haben mit den Herausforderungen im Konsumgütermarkt und einer hohen Veränderungsgeschwindigkeit zu tun.

| Newsroom

Bei Verletzungen des Urheberrechtes kann der Urheber den Rechtsverletzer kostenpflichtig abmahnen und zur Unterlassung, Auskunft und Schadenersatz auffordern.

| Newsroom

Der bedeutendste Event der Edelsteincommunity in Idar-Oberstein vom 3. bis 6. Oktober präsentiert sich mit zahlreichen Neuerungen.

| Newsroom

Bernd Wolf, Geschäftsführer der gleichnamigen Schmuckmanufaktur, ist Schirmherr der Mercury Free Mining Challenge MFMC und unterstützt diese im deutschsprachigen Raum.

| Newsroom

Vom 7. Bis 9. September lädt die Midora zum Branchentreff nach Leipzig ein. Mehr als 200 Aussteller und Marken präsentieren ihre neuesten Kollektionen an Echt-, Trend- und Modeschmuck, Uhren, Perlen und Edelsteinen, Accessoires sowie Goldschmiede-Bedarf.

| Newsroom

Zeitgleich zur Inova Collection vom 24. bis 26. August in Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main findet in Rüsselsheim die Partnermesse The New Box statt.

| Newsroom

Ein Onlineshop muss die wesentlichen Eigenschaften der angebotenen Produkte unmittelbar vor der Bestellung zur Verfügung stellen. Es reicht nicht, wenn sich auf der Website ein Link befindet.

| Newsroom

Der Goldpreis folgte weitgehend dem ansteigenden US-Index für ökonomische Unsicherheit (EPU-Index). Deshalb hatten Sicherheitskäufe Anteil am Preisanstieg, so Heraeus in seinem Marktbericht.