Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Shopping an der Landebahn

Von dem Handelsgeschäft auf dem Airport profitieren die Geschäfte und auch Flughafenbetreiber Fraport. Die jährlich rund 61 Millionen Passagiere spülten in Frankfurt rund 11,5 Millionen Euro Nettoerlös in die Fraportkasse. Der Handelsbereich war im zurückliegenden Jahr nach dem Auslandsgeschäft der zweitstärkste Wachstumsfaktor. Der Umsatz stieg nach der konsequenten Digitalisierung (wir berichteten darüber im GZ-Newsletter) um 7,5 Prozent. Für das laufende Jahr ist man am Main eher zurückhaltend. Die zurückgehende Zahl der ausgabefreudigen russischen Fluggäste sowie zunehmende Terrorangst sind Gründe dafür. Mit der Übernahme der kleinen Airmall-Gruppe hat sich Fraport die Möglichkeit geschaffen, mit Hilfe des Spezialisten das Geschäft in vier US-Flughäfen zu betreiben, zwei weitere hat man im Visier.

Zurück

Handel warnt vor City-Maut

Die Diskussionen über die Einführung einer City-Maut und Fahrverboten schaden dem innerstädtischen Einzelhandel, so der Einzelhandelsverband HDE.

Mehr >>

Tendence lockt Neuaussteller

Die frischen Ideen der Tendence zeigen Wirkung: Zu jenen Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren in Frankfurt mit dabei sind, kommen auch zahlreiche Neuaussteller und Rückkehrer.

Mehr >>

Datenschutz bei Videotechnik im Handel

Vor gut einem halben Jahr ist die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Experte Hans Schürmann erläutert, wie es sich auf die Nutzung der Videotechnik im Handel auswirkt.

Mehr >>

Preise für farbige Diamanten rückläufig

Die Fancy Color Research Foundation (FCRF) hat die Ergebnisse des ersten Quartals 2019 im Fancy Color-Diamant-Index vorgelegt. Die Gesamtpreise gingen danach um 0,2 Prozent zurück.

Mehr >>

Diamantpreise fallen trotz stabiler US-Konjunktur

Die Preise für geschliffene Diamanten gingen im April aufgrund des anhaltenden Überangebots und der selektiven Nachfrage in Fernost zurück, so der jüngste Bericht von Rapaport.

Mehr >>

Goldschmucknachfrage leicht gestiegen

Die Nachfrage nach Goldschmuck ist im ersten Quartal laut dem World Gold Council WGC leicht gestiegen auf insgesamt 530,3 t im Wert von 22,2 Mrd. US-Dollar. Der Großteil dieses Wachstums basiert auf anziehende Verkäufe in Indien.

Mehr >>

Stellenabbau bei Pandora

Das dänische Schmucklabel hat angekündigt, 1.200 Stellen in der Produktionsstätte in Thailand abzubauen. Dies ist eine Konsequenz aus dem Umsatzrückgang im ersten Quartal 2019.

Mehr >>

Inova Collection zum Zweiten

Bereits bei ihrer zweiten Auflage kann die Inova Collection eine Verdoppelung der Ausstellerzahlen verkünden. Entsprechend umfangreich ist auch das Rahmenprogramm der Messe, die vom 24. bis 26. August in Frankfurt stattfindet.

Mehr >>

Karte toppt Bargeld

Erstmalig haben die Deutschen im vergangenen Jahr im Einzelhandel mehr mit Karte als mit Bargeld bezahlt. 48,6 Prozent vom Gesamtumsatz entfielen auf Kartenzahlung.

Mehr >>

Aufruf zur Europawahl

Die IG Metall Pforzheim und der BV Schmuck und Uhren haben gemeinsam zur Teilnahme an der Europawahl 2019 aufgerufen.

Mehr >>