Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Preiswertes Gold lockt Käufer an

Indien, China und einige südostasiatische Märkte verzeichneten einen ansehnlichen Anstieg des Goldverbrauchs, während die Nachfrage in Iran, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten deutlich zurückging. Nach zwei Quartalen in Folge mit Einbußen im Jahresvergleich stieg die Nachfrage nach Schmuck in Indien im 3. Quartal um 10 Prozent auf 148,8 Tonnen. Die heftigen Überschwemmungen im wichtigen Goldeinkaufszentrum von Kerala im Juli und August beeinträchtigten die Goldnachfrage negativ. Juweliere in der Region verzeichneten einen verhaltenen Umsatz. Die Hauptstrategie der Einzelhändler zur Generierung von Verkäufen bestand im Preiswettbewerb. Die chinesische Schmucknachfrage belief sich im dritten Quartal auf 174,2 Tonnen, eine Steigerung von 10 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2017. Die Schmuckverkäufe während des Qixi-Festivals (Chinas Äquivalent zum Valentinstag) waren stark. In den letzten Jahren haben Einzelhändler in allen Produktkategorien dieses Festival Kaufanreize entwickelt - eine Strategie, die sich bei jüngeren Verbrauchern als besonders effektiv erwiesen hat. Die Nachfrage nach goldenen Schmuckstücken im Nahen Osten blieb angesichts geopolitischer Belastungen unter Druck und sank um 12 Prozent im Jahresvergleich auf 37,7 Tonnen. Die iranische Schmucknachfrage verzeichnete im zweiten Quartal in Folge den stärksten Rückgang in der Region und sank im dritten Quartal um fast 60 Prozent im Jahresvergleich. Ein steigender und volatiler Goldpreis im dritten Quartal führte zu einem Einbruch der Nachfrage in der Türkei um 31 Prozent im Jahresvergleich. Die Entwicklung des Goldpreises während des Quartals, das von politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten geprägt war, veranlasste die Verbraucher, zurückhaltend zu sein. Nachdem die Lira Anfang des Jahres einen Höchststand erreicht hatte, stiegen die lokalen Preise Mitte August auf ein Hoch. Als die Lira dann gegenüber dem US-Dollar auf ein Allzeittief sank führte dies zu einer Recyclingwelle anstelle von Neuanschaffungen. Da sich die hohe Preisvolatilität im gesamten dritten Quartal fortsetzte, hielten sich die Käufer von Juwelen in der Türkei eher zurück.

www.wgc.org

Zurück

Glamour, Fashion, Show

Glamourös startete die Baselworld 2019 mit einer aufregenden Fashion Show im neuen Ausstellungsbereich für Schmuck in der Halle 1.2. Damit stellten die Verantwortlichen gleich zu Beginn unter Beweis, dass ihre Arbeit der vergangenen Monate an einem Event- und Kommunikationskonzept für die Messe Früchte getragen hat.

Mehr >>

Keine Uhrwerke mehr für Richemont und LVMH

Nick Hayek, Chef der Swatch Group, hat im Rahmen der jährlichen Pressekonferenz des Konzerns verkündet, dass die Swatch Group künftig große Mitbewerber wie die Konzerne Richemont und LVMH nicht mehr mit Uhrwerken beliefern werde.

Mehr >>

Apple liegt weiter vorn

Auch wenn immer mehr Smartwatches & Co. auf den Markt drängen, Apple dominiert nach wie vor den Markt mit Wearables.

Mehr >>

Modemesse parallel zur Inova Collection

Die „The New Box“ feiert vom 24. bis 26. August in Frankfurt Premiere und findet damit parallel zur Inova Colection statt. Und das ist gewollt.

Mehr >>

Citizen kündigt Smartwatch der nächsten Generation an

Die „Eco-Drive Riiiver“ verbindet sich über die Open-Source-IoT-Plattform Riiiver von Citizen mit verschiedenen Geräten und Dienstleistungen. Die neue Plattform ermöglicht es beispielsweise, einen Transportdienst per Knopfdruck anzurufen oder smarte Lautsprecher mit der Uhr zu bedienen.

Mehr >>

Keine Quellensteuer für Onlinewerbung

Inländische Unternehmen müssen keinen Steuerabzug für Ihre Onlinewerbung bei ausländischen Großkonzernen wie Google, Facebook oder Instagram befürchten.

Mehr >>

Altgold-Ankauf um 80 Prozent gestiegen

Die Zahl der Altgold-Ankäufe im Zuge des hohen Goldpreises liegt auf Rekordniveau – Kunden zeigen sich informiert und preissensitiv – auch Versilbertes wird zu Geld gemacht.

Mehr >>

Goldpreis bleibt hoch

Obwohl das Austrittsdatum Großbritanniens aus der EU nach wie vor ungewiss ist und es noch immer kein Abkommen gibt, verlangsamen sich in Europa dennoch die Käufe bei Gold-Anlegern.

Mehr >>

Hilfe bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen

Die Förderprogramme „Willkommenslotsen“ und „Passgenaue Besetzung“ unterstützen KMU erfolgreich bei der Nachwuchsgewinnung.

Mehr >>

Die neuen Statussymbole der Millennials

Bling Bling ist out: Die junge Generation Y hat neue Statussymbole. Die Millennials kaufen lieber andere Kunst und Design, sagt eine neue Studie. Sie setzen auf Nachhaltigkeit und gezielten Konsum.

Mehr >>