| Newsroom

Mittelstand-Digital-Initiative

Am 1 Juli ist das „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel“ an den Start gegangen. Es ist Teil der Mittelstand-Digital-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Das neu geschaffene Zentrum wird in das Netzwerk der bereits bestehenden 25 „Mittelstand 4.0. Kompetenzzentren“ eingebunden, um einen branchenübergreifenden Austausch von Fachwissen zu ermöglichen.

Aufgabe dieser Kompetenzzentren ist die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie des Handwerks bei der Digitalisierung. Diese können sich individuell über Wege zur Digitalisierung des eigenen Betriebes informieren.

Zum deutschlandweiten und kostenfreien Angebot gehören unter anderem Workshops, Unternehmersprechstunden, Podcasts zu aktuellen Handelsthemen, Checklisten und Infomaterialien.

Außerdem wird das „Kompetenzzentrum Handel“ mit dem „Digital-Mobil Handel“ (DiMo) auf Tour gehen und digitale Lösungen zum Ausprobieren in die Regionen bringen. In Berlin, Regensburg, Köln und in der Whitebox, dem Living Lab der Future City Langenfeld, wird es Erlebniszentren geben, in denen die Händler verschiedene digitale Lösungen ausprobieren und testen können. 

Das Kompetenzzentrum ist ein Bestandteil des Koalitionsvertrages der großen Koalition. Ab Zeile 2.821 steht dort wörtlich: „Die Digitalisierung ist Chance und Herausforderung für den Einzelhandel. Es soll ein Kompetenzzentrum Handel geschaffen werden, um konkrete Hilfestellungen für den kleinen und mittleren Einzelhandel zu leisten.“ Diese Vereinbarung wurde am 1. Juli 2019 umgesetzt.

www.kompetenzzentrumhandel.de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Die amerikanische Modemarke Guess Jewellery wird künftig auf dem deutschen Markt durch die TWC-Uhren GmbH vertreten.

| Newsroom

Lieferanten hochwertiger Werkstoffe, Verpackungen, Werkzeuge und Maschinen präsentieren sich auf der Jewellery & Gem Fair – Europe.

| Newsroom

In Partnerschaft mit der Berlinale, hat Glashütte Original gemeinsam mit der Perspektive Deutsches Kino zum 5. Mal den „Made in Germany - Perspektive Förderpreis“ an Janna Ji Wonders vergeben.

| Newsroom

Mit der Eröffnung gleich drei neuer Boutiquen auf dem asiatischen Kontinent in nur sechs Wochen verstärkt Glashütte Original seine Präsenz in Fernost und bringt so noch mehr sächsische Manufakturkunst nach China und Singapur.

| Newsroom

Die Goldstadt geht bei der Baselworld 2016 mit einer verbesserten Platzierung in der Halle 2.1 an den Start.

| Newsroom

Ausstellungsplakate des Schmuckmuseums Pforzheim sind erneut vom Type Directors Club in New York ausgezeichnet worden.

| Newsroom

Bis zum Jahr 2030 wird sich das Welthandelsvolumen fast vervierfachen. Der Schritt auf ausländische Märkte ist daher eine große Chance für Unternehmen.

| Newsroom

Lange haben die Schweizer Nobelmanufakturen die Konkurrenz der Smartwatches nicht ernst genommen. Jetzt werden sie von ihnen auf Rang zwei verwiesen.

| Newsroom

Handel und Handwerk der Uhren- und Schmuckbranche lehnen die Pläne zur Einführung einer Bargeldobergrenze ab.

| Newsroom

Das Messekonzept überzeugt: Stabile Besucherzahlen, große Zufriedenheit bei Ausstellern und ein grandioses Opening mit prominenten Gästen wie Nadja Auermann, Lena Meyer-Landrut und Ralf Bauer.