Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Krügerrand in Silber ab sofort im Handel

Der Silber-Krügerrand wird in der Gewichtsgröße von einer Unze (knapp über 31 Gramm) in der gewohnten Präge-Qualität mit einem Reinheitsgrad von über 99,9 Prozent Feinsilber hergestellt. Zielgruppe sind einerseits Liebhaber des goldenen Pendants, die die etwa 16 Euro teure Münze für kleinere Stückelungen als Ergänzung im Portfolio haben möchten. Andererseits sind es Anleger, denen der Krügerrand in Gold zunächst eine zu hohe Investitionshürde darstellt, die aber gerne in den sicheren Hafen Edelmetalle investieren möchten. Zudem ist der Krügerrand ein beliebtes Geschenk, den es nun auch für den kleinen Geldbeutel in Silber gibt. Mit über 60 Prozent Marktanteil bei den Goldmünzen ist der Krügerrand hierzulande die beliebteste Anlagemünze. Der hohe Bekanntheitsgrad soll nun auch den Silberrand beflügeln. Das Design des Silber-Krügerrands ist das gleiche wie bei der traditionellen goldenen Version. So wird die Vorderseite der Münze die von Otto Schultz entworfene Büste des Politikers Paul Kruger zeigen und auf der Rückseite wird der von Coert Steynberg gezeichnete Springbock, das Nationaltier Südafrikas, zu sehen sein. Der Krügerrand wird in unbegrenzter Auflage produziert und preislich an den jeweiligen Silber-Tageskurs gekoppelt. Laut einer aktuellen Studie des „Silver Institute“ wird vor allem die fortlaufende Entwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien die Industrienachfrage nach Silber im kommenden Jahrzehnt deutlich steigen lassen. Besonders das Wachstum bei Elektromobilen und vor allem in der Solarenergie, die 2017 einen Rekordanstieg der Nachfrage von 19 Prozent verzeichnete, sei dafür verantwortlich. Auch deshalb stieg die Silbernachfrage aus dem industriellen Sektor 2017 zum ersten Mal seit 2013 wieder. Im Bericht wird geschätzt, dass weltweit bis Ende 2030 rund 820 Millionen Unzen Silber für Solaranwendungen benötigt werden. Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Geschäftsführer bei Degussa Goldhandel: „Als aktuell größter Verkäufer des goldenen Krügerrands an private Endkunden freuen wir uns sehr, dass es jetzt auch einen Krügerrand aus Silber gibt. Wir rechnen damit, dass das neue Produkt aufgrund der Bekanntheit der ‚Marke‘ Krügerrand und ihrem hohen Sympathiewert vom Start weg signifikante Marktanteile gewinnen wird. Darüber hinaus ist der Krügerrand im Laufe der letzten 50 Jahre zu einem weltweit bekannten Botschafter des modernen Südafrikas herangewachsen.“ Der Silber-Krügerrand wird als ungekapselte Münze für den praktischen Einsatz als Anlageinstrument erhältlich sein. Die Münzen können einzeln oder in Großpackungen von 25 und 500 Stück gekauft werden, um den Handel und den Transport zu erleichtern. www.degussa-goldhandel.de

Zurück

Inhorgenta stärkt Uhrenhalle

Die Neukonzeption der Inhorgenta Munich trägt nun auch erste Früchte in der Uhrenhalle. Der langjährige Aussteller Bruno Söhnle kehrt 2019 nach einem Jahr Pause als Aussteller zurück.

Mehr >>

Tiffany wird umgebaut

Tiffany & Co. gibt seinem Flaggschiff in New York City einen neuen Look. Die Umbaumaßnahmen der Ikone beginnen im nächsten Frühjahr und werden bis zum vierten Quartal 2021 andauern.

Mehr >>

Neuer Ausbildungsjahrgang an Uhrmacherschule „Alfred Helwig“

Am 8. August 2018 haben 15 neue Lehrlinge ihre Ausbildung an der Glashütte Original Uhrmacherschule „Alfred Helwig“ aufgenommen.

Mehr >>

Die beliebtesten Einkaufstraßen Deutschlands

Die Top 25 der beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands im Jahr 2018 stehen nach einer Erhebung der Passantenfrequenz durch den Spezialisten für Gewerbeimmobilien Jones Lang LaSalle fest. Platz 1 nimmt die Frankfurter Zeil ein.

Mehr >>

Nur ein echter Diamant im Melee-Paket

In einem Paket mit mehr als 1000 nicht identifizierter Steine hat das Gemological Institute of America (GIA) in New York kürzlich nur einen einzigen echten Diamanten gefunden. Der Rest waren Laborgewächse.

Mehr >>

Investoren bleiben Gold gegenüber ambivalent

Mit Aktien und Bonds lassen sich aktuell höhere Renditen erwirtschaften. Das bevorzugte „risk-off“-Anlageprodukt waren US-Staatsanleihen. Gold verliert hingegen an Bedeutung.

Mehr >>

Bijorhca zeigt die Trends

Die Bijorhca Paris öffnet vom 7. bis 10. September ihre Tore. Die Schmuckmesse präsentiert mehr als 350 Marken mit den neuesten Trends. Erwartet werden mehr als 12.000 Besucher aus 85 Ländern.

Mehr >>

Nordstil geht in die Verlängerung

Nach drei Tagen mit Lifestyle- und Trendprodukten von 800 Ausstellern, Events, Workshops, Live-Präsentationen und vieles mehr endete am 13. August die Nordstil.

Mehr >>

Wenn der Insolvenzverwalter schwächelt

Insolvenz – ein Begriff, der wohl bei so manchem Unternehmer Unbehagen auslöst. Nicht nur, weil man sich wünscht, niemals selbst betroffen zu sein.

Mehr >>

Pandora baut Arbeitsplätze ab

Die dänische Silberschmuckfirma will fast 400 Arbeitsplätze abbauen. Mit ein Grund sind die schlechten Zahlen für das zweite Quartal insbesondere in Nordamerika.

Mehr >>