| Newsroom

Kaufen bleibt günstig

In Deutschland betrug die Teuerung 0,0 Prozent. Es ist laut Statistischem Bundesamt der niedrigste Wert seit September 2015. Legt man die EU-Berechnungsmethode zugrunde waren es sogar Minus 0,2 Prozent. Die Folge könnte eine weitere Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank sein. Wichtig aus EZB-Sicht ist die Kernteuerungsrate, das ist die Veränderung der Verbraucherpreise ohne Energie-, Nahrungs- und Genussmittel. Sie ist gegenüber dem Vorjahr wieder unter 1 Prozent gefallen. Marktbeobachter vermuten, dass die EZB auf ihrer Ratssitzung am 10. März neue Maßnahmen beschließt, um die Geldpolitik weiter zu lockern. Bankexperten vermuten, dass dem Euroraum eine lange Deflationsperiode bevorsteht. Die Bundesbank sieht die Gefahr einer sich selbst verstärkenden Abwärtsspirale von Preisen und Wirtschaft vorerst nicht.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Entwicklung im Berichtsmonat November 2015 Wiesbaden

Der Ausstoß des Produzierenden Gewerbes ist im November nach Angaben ...

| Newsroom

Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe expandiert

Frankfurt/M. - Das Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete konnte 2015 eine weiter wachsende Zahl von Kunden überzeugen.

| Newsroom

Die neue Bescheidenheit

Frankfurt/M. - Zwei Meldungen aus jüngster Zeit geben einen interessanten Einblick in die Entwicklung des Luxusmarktes.

| Newsroom

Schnäppchen müssen auch zu haben sein

Koblenz - Das Oberlandesgericht Koblenz hat bei einem großen Ärgernis für Klarheit gesorgt...

| Newsroom

"Der deutsche Onlinehandel wächst weiter und bleibt dynamisch..."

 "Die wachsende Durchdringung aller Unternehmensbereiche mit Technologie hat nicht nur deutlichen Einfluss auf die Position und Bedeutung ..."

| Newsroom

Pforzheimer Traditionsbetrieb wagt den Neustart

Die Goldscheideanstalt Carl Schaefer wird durch die Münchner Beteiligungsgesellschaft Blue Cap AG wiederbelebt.

| Newsroom

Die vierte industrielle Revolution

Davos - Technische Innovationen werden die Industrie revolutionieren, meint der Chef des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab.

| Newsroom

Knauf Jewels mit exklusivem Angebot im Hotel Goldener Hirsch Salzburg

19.-29. März 2016 - während der Salzburger Osterfestspiele - ist Knauf Jewels mit seiner exquisiten Kollektion in einem exklusiven Pop-Up Store ...