Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Kate Spade ist tot

Wie die Polizei mitteilte, hat die Modedesignerin am Dienstag, 5. Juni, mit 55 Jahren in ihrem Appartement auf der New Yorker Park Avenue Suizid begangen. Kate Spade war für ihre bunten Handtaschen und Accessoires weltweit bekannt. Die frühere First Lady Michelle Obama und Herzogin Catherine zählten unter anderem zu den Fans ihrer Marke und auch in der Kult-Fernsehserie „Sex and the City“ hatten ihre Handtaschen des öfteren einen großen Aufritt. Spade lancierte ihr Label 1993 zusammen mit ihrem späteren Ehemann Andy Spade. 1996 eröffnete sie den ersten Laden im hippen Soho-Viertel. Als Spade und ihre Partner das Unternehmen 2006 verkauften, hatten sie ein Modeimperium geschaffen. Die „Königin der Handtaschen“ hatte ihr Portfolio beständig erweitert, etwa um Schuhe, Kleidung und Schmuck. 2015 versuchte Spade, sich noch einmal neu zu erfinden und gründete gemeinsam mit ihrem Ehemann und zwei Freundinnen das Accessoires-Label Frances Valentine. Kate Spade hinterlässt ihren Ehemann Andy und ihre 13-jährige Tochter.

Zurück

Hublot eröffnet Online-Boutique

Der Uhrenhersteller präsentiert, zunächst in den USA, eine digitale Boutique. Mitarbeiter gehen via FaceTime oder Skype in Echtzeit auf die Wünsche der Kunden ein

Mehr >>

Karstadt baut wieder Filiale

Zum ersten Mal seit 30 Jahren hat Karstadt wieder den Grundstein für ein neues Kaufhaus gelegt, eine weitere Filiale soll folgen. Geplant sind „vernetzte Marktplätze“.

Mehr >>

Ebay startet Handel mit Gold und Silber

Mit dem „Bullion Buyback Program“ kann man bei Ebay nun auch Gold und Silber verkaufen.

Mehr >>

Bezahlen mit der Smartwatch

Als erster Wearable-Hersteller ermöglicht Garmin deutschen Bankkunden das mobile Bezahlen per Smartwatch.

Mehr >>

Erste europaweite Retail-Marketing-Plattform für den Einzelhandel

Der digitale Strukturwandel stellt insbesondere den stationären Einzelhandel vor immer größere Herausforderungen. Ein junges Start-up-Unternehmen will eine Lösung anbieten.

Mehr >>

Die Zinspolitik und die Zukunft des Goldes

Der Fokus richtet sich auf die Zentralbanken. Denn nicht nur die EZB, sondern auch die US-Notenbank FED und die Bank of Japan treffen derzeit Zukunftsentscheidungen, die die Zinsen und damit den Goldpreis beeinflussen.

Mehr >>

Glanzlichter fürs Sortiment

Den Kunden immer wieder Neues im Sortiment zu bieten, ist gar nicht so einfach. Auf der Nordstil sorgen Areale wie „Nordlichter“ und „Kreativ“ für Abwechslung.

Mehr >>

Neue kreative Spielräume im Design

Durch innovative Materialien und den technischen Fortschritt entstehen neue Möglichkeiten für Designer und Kunsthandwerker, wie geführte Rundgänge auf der Tendence zeigen.

Mehr >>

Eunique und Loft mit starkem Design

Die Anziehungskraft guten Designs war über drei Tage bei der Messe Eunique und der Begleitveranstaltung Loft in Karlsruhe spürbar.

Mehr >>

Indischer Diamanthändler flieht nach Großbritannien

Der milliardenschwere Diamanthändler Nirav Modi hat sich offenbar nach Großbritannien abgesetzt. Er wird von der indischen Polizei wegen Betruges gesucht.

Mehr >>