| Newsroom

3D.Smart Display

Damit Kaufentscheidungen direkt am POS fallen Bielefeld

Damit Kaufentscheidungen direkt am POS fallen Bielefeld - Die POS-Marketingexperten der Spezialagentur 3D.Werk stellen ihre erste Eigenentwicklung vor: Das mit Screen oder Touchscreen, Interaktionsangeboten und Kamera ausgestattete Modul 3D.Smart Display. Dieses individualisierbare Display fordert Kunden auf, sich mit Produkten zu beschäftigen, beobachtet ihr Test- und analysiert ihr Kaufverhalten. Alle Handlungen der Kunden am POS verwertet die Signage-Software von Partner Scala und liefert sie in Echtzeit von der Fläche zum Hersteller. So beantwortet das Tool Fragen des Produktmarketings, steigert den Absatz und liefert wertvolle Kundendaten vom Point-of-Sale. Wenn ein Kunde seine Kaufentscheidung nicht online, sondern im stationären Handel fällen soll, spielt sinnlich Erfahrbares wie Design, Haptik oder Geschmack eine große Rolle. Dies berücksichtigend, ist das 3D.Smart Display auf Kundenwunsch mit einem hochauflösenden Touchscreen ausgestattet, über den der Kunde animierte Produktinformationen, Customizing-Tools oder Videos ansteuert. Nimmt ein Interessent das ausgestellte Produkt in die Hand, löst er damit einen Impuls aus: Seine Bewegungen erfasst eine integrierte Kamera, die wiederum mit einer modernen Screening- und Analyse-Software des niederländischen Partners Scala verbunden ist. Die Signage-Software zeichnet Bewegungsdaten wie Augenkontakt mit der POS-Fläche und Dauer der Interaktion auf. Parallel führt sie biometrische Messungen zu Alter und Geschlecht durch und erkennt, welcher Konsument welches Produkt wie lange ausprobiert. Alle Daten liefert das 3D.Smart Display zu Hersteller und/oder Händler und lässt so frühzeitig Schlüsse zum Verlauf einer POS-Kampagne zu. Das Kundenscreening erfolgt nicht personenbezogen und damit datenschutzkonform. Dass sich ein Kaufimpuls in eine Kaufentscheidung am POS wandelt, ist das Hauptanliegen der Berater von 3D.Werk.

Infos: www.borgmeier.de

 

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

In den ersten drei Monaten 2019 ließen sich daher mehr oder weniger nur geringfügige Schwankungen der jeweiligen Indizes feststellen.

| Newsroom

Sie ermöglichen kleinen und Kleinstunternehmen gegen Abmahnmissbrauch erfolgreich vorzugehen und insbesondere wird der Schutz vor missbräuchlichen Abmahnungen maßgeblich verbessert.

| Newsroom

Die Halle 8.0 der Tendence bietet ihren Besuchern mit dem neuen Konzept der Style City Antwort auf die Frage, welche Produkte stilistisch zum Angebot des eigenen Geschäfts passen.

| Newsroom

Gut 40 der etwa 200 Mitarbeiter der Fossil (Europe) GmbH in Grabenstätt haben eine Kündigung erhalten. Das berichten unter anderem die News-Portale rosenheim24.de und chiemgau24.de

| Newsroom

Alle reden von den Millenials, aber in der Realität ist es die Generation 60 +, die die Kassen beim E-Commerce klingeln lässt. Das ist ein Ergebnis des HDE-Online-Monitors 2019.

| Newsroom

Let us entertain you! So lautet das Motto des Sommerfests „Inova Night“, zu der die Branchenmesse „Inova Collection“ am 24. August 2019 einlädt.

| Newsroom

Der Weltschmuckverband CIBJO hat einen vereinfachten Leitfaden für ethische und verantwortungsbewusste Praktiken im Umgang mit Diamanten, Farbedelsteinen, Perlen und Korallen veröffentlicht und als PDF zum kostenlosen Download in verschiedenen Sprachen bereitgestellt.

| Newsroom

Die Verbraucher in Deutschland hatten für diesen Muttertag circa 851 Millionen Euro ausgegeben. Auch das eine oder andere Schmuckstück war unter den Geschenken.

| Newsroom

Deutschland ist bei ausländischen Touristen ein beliebtes Reiseziel – nicht zuletzt wegen der guten Einkaufsmöglichkeiten. Jedes Jahr zieht es Reisende aus aller Herren Länder in deutsche Städte.

| Newsroom

Die beiden Messehallen 11 und 12 komplettieren das neue Konzept der Tendence 2019. Der Sunshine State in der Halle 11.0 steht ganz im Zeichen von Trends für den Frühling und Sommer.