| Newsroom

Handwerk in München

Auf der IHM zeigte sich, welche Ideen und Innovationen in Produktentwicklung und moderne Fertigungsverfahren längst zum Handwerk gehören. Um diese Entwicklung zu unterstützen und den notwendigen Technologietransfer zu fördern wird das Bundeswirtschaftsministerium ein 'Kompetenzzentrum Digitales Handwerk' einrichten. Handwerksunternehmen können sich dort in allen Fragen der Digitalisierung informieren lassen. Viele Handwerksbetriebe bieten Praktika, Ausbildungs- oder Arbeitsstellen für Flüchtlinge an. In den 550 Bildungsstätten des Handwerks sollen künftig zudem rund 10.000 Flüchtlinge auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Nicht zuletzt aus diesem
Grund hat das Bundeswirtschaftsministerium die Investitionsförderung der handwerklichen Bildungsstätten auf 37 Millionen Euro erhöht. Besucherinnen und Besucher konnten sich über Förderprogramme und Initiativen informieren. In zahlreichen Sonderausstellungen, zeigte sich anhand von praktischen Beispielen die Leistungsfähigkeit des deutschen Handwerks. Wichtige Orientierungen liefern die Ausstellungen "Talente" (die wichtigste Nachwuchsauszeichnung des Handwerks), "Meister der Moderne" (Arbeiten nationaler und internationaler Kunsthandwerker) sowie "Schmuck" (Goldschmiede aus allen Kontinenten). Die Stimmung im Handwerk ist gut. Das deutsche Handwerk ist mit mehr als einer Million Betrieben eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft. Es beschäftigt rund 5,4 Millionen Menschen und bildet über 370.000 junge Menschen aus. Das Handwerk schloss das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzplus von zwei Prozent ab und setzte mehr als 500 Milliarden Euro um. Für 2016 wird mit einem Wachstum von zwei Prozent gerechnet.

Infos: www.ihm.de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Vergangene Woche stieg der Goldpreis auf mehr als 1.400 US-Dollar je Feinunze an, gab jedoch nach Relativierungen der Zinssenkungserwartungen der Vertreter der US-Notenbank wieder nach.

| Newsroom

Das Kunsthandwerk nahm traditionsgemäß wieder eine besondere Rolle auf der Tendence ein. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Messe wurde am 29. Juni erneut der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk verliehen.

| Newsroom

Ob stationärer Handel, Onlineshop oder Multichannel-Anbieter – alle haben mit den Herausforderungen im Konsumgütermarkt und einer hohen Veränderungsgeschwindigkeit zu tun.

| Newsroom

Bei Verletzungen des Urheberrechtes kann der Urheber den Rechtsverletzer kostenpflichtig abmahnen und zur Unterlassung, Auskunft und Schadenersatz auffordern.

| Newsroom

Der bedeutendste Event der Edelsteincommunity in Idar-Oberstein vom 3. bis 6. Oktober präsentiert sich mit zahlreichen Neuerungen.

| Newsroom

Bernd Wolf, Geschäftsführer der gleichnamigen Schmuckmanufaktur, ist Schirmherr der Mercury Free Mining Challenge MFMC und unterstützt diese im deutschsprachigen Raum.

| Newsroom

Vom 7. Bis 9. September lädt die Midora zum Branchentreff nach Leipzig ein. Mehr als 200 Aussteller und Marken präsentieren ihre neuesten Kollektionen an Echt-, Trend- und Modeschmuck, Uhren, Perlen und Edelsteinen, Accessoires sowie Goldschmiede-Bedarf.

| Newsroom

Zeitgleich zur Inova Collection vom 24. bis 26. August in Hofheim-Wallau bei Frankfurt am Main findet in Rüsselsheim die Partnermesse The New Box statt.

| Newsroom

Ein Onlineshop muss die wesentlichen Eigenschaften der angebotenen Produkte unmittelbar vor der Bestellung zur Verfügung stellen. Es reicht nicht, wenn sich auf der Website ein Link befindet.

| Newsroom

Der Goldpreis folgte weitgehend dem ansteigenden US-Index für ökonomische Unsicherheit (EPU-Index). Deshalb hatten Sicherheitskäufe Anteil am Preisanstieg, so Heraeus in seinem Marktbericht.