Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gold weiter unter Druck

Das Bruttoinlandsprodukt der USA ist im zweiten Quartal 2018 um 4,1% gestiegen. Die Beschleunigung des Wachstums sorgt für einen festen Dollar, der seit Januar um 7% gegenüber dem Euro zulegen könnten. Während das Wachstum im Euro-Raum schwach bleibt und die EZB bislang keine Anstalten macht, die geldpolitischen Zügel weiter zu straffen, will die US-amerikanische Notenbank FED noch in diesem Jahr weiter an der Zinsschraube drehen. Zwischenzeitlich haben daher große Spekulanten ihre Nettolongposition beim Gold um fast 1 Mio. Unzen (31t) auf unter 5 Mio. Unzen (155t) reduziert. Dies ist die kleinste spekulative Nettolongposition seit Januar die Edelmetallanalysten von Heraeus vermuten, dass die negativen Makro-Faktoren größtenteils bereits eingepreist sind und damit wieder Potential für eine Preiserholung gegeben ist. Die physische Goldnachfrage befindet sich jedoch auf dem tiefsten Stand seit fast einer Dekade. Laut dem World Gold Councils (WGC) lag die Nachfrage im ersten Halbjahr 2018 bei ungefähr 1.960 Tonnen, dem niedrigstem Niveau seit 2009. Während die gesunkene Nachfrage in Teilen dem seit 2009 um 30% gestiegenen Dollar-Preis zugeschrieben werden muss, merkt der WGC an, dass die ETF Zuflüsse – die in der Regel dem Preis folgen – ebenfalls schwach ausgefallen sind. Die ETF-Zuflüsse im ersten Halbjahr 2018 waren die geringsten seit 2015, als der Preis fast 10% tiefer lag als im ersten Halbjahr 2018. In Indien, dem größten Markt für Goldschmuck, waren die Goldimporte des im März zu Ende gegangenen Finanzjahrs um bemerkenswerte 22% gestiegen. Dafür verantwortlich waren jedoch besondere Umstände, insbesondere Probleme mit der neuen Güter- und Dienstleistungssteuer, die die Nachfrage kleiner Schmuckhändler im vorangegangenen Finanzjahr reduziert hatte. Im zweiten Quartal lag Schätzungen des WGCs zufolge die indische Schmucknachfrage 8% tiefer als im Vorjahr, da der Preis in Rupien gestiegen ist. Silber steht unter technischem und geopolitischem Druck. Der Silberpreis ist am 17. Juli unter seine zuvor starke Unterstützungslinie bei 15,60 $/oz gefallen. Diese Unterstützung ist nun zum Widerstand geworden, der – wenn er nicht bald überwunden wird – zu Charttechnischen Verkäufen bis zu 15 $/oz führen würde. Die Überlegungen Washingtons, Zölle in Höhe von 25% auf chinesische Güter mit einem Gegenwert von 200 Mrd. USD zu erheben, kann sich dramatisch auf den Silberkurs auswirken, da dies die Nachfrage der Elektroindustrie nach dem weißen Edelmetall deutlich abschwächen würde. Noch hat die Gold-Silber Ratio ihren Wert von März, als die Strafzölle erstmals angekündigt wurden, nicht erreicht. Impala Platinum (Implats) hat seine Produktionsschätzung für 2021 um 230.000 Unzen (7t) gesenkt, was dabei helfen wird, den Markt auszugleichen und den Platinpreis zu unterstützen. Implats hat die Schließung der Hälfte der 12 Minenschächte in Rustenburg bis 2021 angekündigt, um Kosten zu senken. Dies wird zu einer Reduktion der Platinproduktion führen: von 656.000 Unzen in 2017 (Finanzjahr) auf 520.000 in 2021 (Finanzjahr), wo zuvor für 2021 noch 750.000 Unzen erwartet worden waren. Aufgrund des niedrigen Platinpreises und des Überangebots im Markt wurden die Produktionskürzungen notwendig.

www.heraeus.com

Zurück

Swatch Group mit eigener Messe im März

Wie die internationale Nachrichtenagentur Reuters, das Uhrenmagazin Watchpro und weitere Medien mitteilen, wird die Swatch Group vom 19. bis 26 März ein Event beziehungsweise eine Messe für den Uhrenfachhandel in den eigenen Räumen in Zürich veranstalten – und zwar zeitlich parallel zur Baselworld (21. bis 26. März 2019).

Mehr >>

Inhorgenta Award mit verlängerter Bewerbungsgfrist

Für alle, die mit Ihren Ideen, Designs und Konzepten den begehrten, internationalen Branchenpreis gewinnen möchten, hat die Inhorgenta Munich die Bewerbungsfrist bis zum 25. Januar 2019 verlängert.

Mehr >>

Pixel Watch dank Fossil-Technologie?

Die Fossil Group hat mit Google eine Vereinbarung über den Verkauf eines Teils ihrer Smartwatch-Technologie im Wert von 40 Millionen US-Dollar getroffen.

Mehr >>

Fachmesse Inova Collection in der zweiten Runde

Nach ihrem erfolgreichen Premierenstart bietet die Fachmesse für Schmuck und Uhren Inova Collection vom 24. bis zum 26. August 2019 interessante Neuerungen.

Mehr >>

Hongkonger Schmuckmessen mit brillantem Angebot

Ende Februar 2019 gehen die Messen „Hong Kong International Jewellery Show“ und „Hong Kong International Diamond, Gem and Pearl Show“ zum sechsten Mal parallel an den Start.

Mehr >>

Italien auf Inhorgenta Munich

Die Inhorgenta Munich 2019 stellt unter Beweis, das München zurecht als nördlichste Stadt Italiens bezeichnet wird. Rund 70 Aussteller bringen mediterranes Flair in die Hallen der Messe München, die vom 22. bis 25. Februar 2019 ihre Tore für die internationale Fachmesse der Schmuck-, Uhren- und Edelsteinbranche öffnet.

Mehr >>

Ausstellung „Ost trifft West“ im Schmuckmuseum verlängert

Bis zum 03. März 2019 wurde die Ausstellung „Ost trifft West – exquisite Kostbarkeiten des Art déco“ im Schmuckmuseum in Pforzheim verlängert.

Mehr >>

Straftaten gegen Juweliere nehmen ab

Der Juwelier-Warndienst hat eine erste Kurzauswertung der ihm vorliegenden Daten zu Straftaten und Tatversuchen im Jahr 2018 gemacht. Demnach sind die Straftaten gegen Juweliere in 2018 deutlich zurückgegangen.

Mehr >>

Kommunikation ist ein Erfolgsfaktor

Die digitale Transformation findet vor allem in den Köpfen statt. Deshalb müssen kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt werden, zum Beispiel über das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum.

Mehr >>

Talents 2019: Originell, kunstfertig, anders

Das Sonderprogramm Talents der Tendence gibt Impulse für die Zukunft. Darum sind immer wieder frische Ideen, neue Produkte und innovative Designkonzepte gefragt.

Mehr >>