Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gold, Bitcoin & Co.

Der Weg von Bitcoin & Co führte stetig nach oben. Es wurden auch erste Stimmen laut, so Torsten Schlindwein im Edelmetallbericht von C.Hafner, dass Bitcoin, Ethereum und die Anderen mittelfristig als Ersatz für Gold taugen könnten. Die Stimmung war jedoch etwas zu euphorisch und es kam, wie es kommen musste, die Notierung hat sich seit Mitte Dezember halbiert und einige Länder haben den Handel bereits verboten bzw. eingeschränkt. Auch als „Ersatz-Gold“ kann man die Kryptowährungen, bei aller Begeisterung für den Fortschritt, nicht bezeichnen. Es fehlt ganz einfach die Liquidität um die Kryptowährungen zu handeln, das Handelsvolumen liegt bei unter einem Prozent der Goldhandelsmenge. Daneben gibt es keinerlei einheitliche Regulierung der neuen Währungen. Jedes Land behandelt diese nach eigenem Ermessen, wohingegen der Goldhandel nahezu auf der ganzen Welt nach einheitlichen Regeln läuft. Neben allen Unterschieden kann sich aber auch der Edelmetallsektor den technischen Neuerungen nicht verschließen. Die London Bullion Market Association (LBMA) plant die Blockchain-Technologie einzusetzen, um die Integrität der Lieferkette des Goldmarktes zu verbessern. Die australische Perth Mint, einer der größten Player auf dem Markt, gab bekannt, bis 2020 eine mit Gold hinterlegte Kryptowährung einzuführen. Spannend wäre aber eine Glaskugel zu haben, um zu sehen, was in den kommenden Monaten passiert, wodurch der Goldpreis beeinflusst werden könnte. Da wäre zum einen der Dauerbrenner Donald Trump, welcher immer für eine Überraschung gut ist. Erhöhen die USA weiterhin Ihre Zinsen? Bricht im Nahen Osten erneut eine Krise aus? Steigt der Ölpreis weiter wie zuletzt? Erreichen die Aktienkurse weiter Höchststände oder suchen die Anleger alternative Investmentmöglichkeiten? Wie entwickeln sich Bitcoin & Co.? Zum anderen sind unerwartete Wahlausgänge, Terroranschläge oder Naturkatastrophen nicht zu vergessen. Der Markt rechnet noch in diesem Jahr mit drei weiteren Zinsschritten der US-Notenbank. In Europa ist frühestens Ende 2019 ein erst zaghafter Schritt zu erwarten. Neben den Leitzinserhöhungen liegt hier der Fokus sicher auf dem Brexit und der unberechenbaren Wirtschaftspolitik von Donald Trump. Bisher ist völlig unklar, ob es zu einem „weichen“ oder „harten“ Brexit kommt und vor allem wann. Hafner sieht aktuell nur noch begrenztes Aufwärtspotenzial für den Euro gegenüber seinem amerikanischen Pendant. Für 2018 erwartet der Edelmetallspezialist eher seitwärtsverlaufende oder gar leicht schwächere Notierungen für den Euro. www.c-hafner.de

Zurück

Untitled auf der Inhorgenta Munich

Wir, die Hamburger Verlagentur Untitled, präsentieren auf der Inhorgenta Munich 2019 in Halle B1 (Stand 449) unser 360°-Kommunikations-Angebot für die Schmuck- und Uhrenbranche: Von Print bis Digital – We transform Content into Success. Kommen Sie vorbei!

Mehr >>

Kompetenzregion Idar-Oberstein

Mit einem neuen Imagefilm präsentiert sich Idar-Oberstein eindrucksvoll als weltweit führende Kompetenzregion in Sachen Edelsteine.

Mehr >>

Wir fangen Ihre Impressionen ein

Die Inhorgenta Munich steht vor der Tür und der Münchner Branchentreff ist immer weitaus mehr als nur eine nüchterne Produktshow. Hier treffen Menschen aufeinander, hier entstehen ganz persönliche Situationen und einzigartige Momente. Wir, die Verlagentur Untitled, sorgen dafür, dass Sie diese mit Ihren Kunden teilen können.

Mehr >>

BVSU bestätigt Staib als Präsidenten

Am 12. Februar wurde Uwe Staib (Hermann Staib GmbH, Pforzheim) auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e.V. (BVSU) zum vierten Mal als Präsident wiedergewählt.

Mehr >>

Inhorgenta Award: Die Finalisten stehen fest

In diesem Jahr gab es so viele Einreichungen wie nie. Aus 140 Bewerbungen für den Inhorgenta Award 2019 hat die prominent besetzte Jury um Schauspielerin Bettina Zimmermann und Top-Model Franziska Knuppe die besten Designs und Konzepte der internationalen Schmuck- und Uhrenbranche nominiert.

Mehr >>

Sicheres Edelmetall

Für das deutsch-schweizerische Unternehmen Argor-Heraeus – Tochter des Hanauer Technologiekonzerns Heraeus – gehört ethisches und nachhaltiges Handeln zu den obersten Leitlinien. Daher werden Gold-Lieferanten nach besonders strengen Kriterien ausgewählt.

Mehr >>

August Gerstner doppelt ausgezeichnet

Die Pforzheimer Trauringmanufaktur ist für ihre Schmuckringe aus den „Kaleidos“- und „Melting Colours“-Kollektionen mit „German Design Award“ in der Kategorie „Luxury Goods“ ausgezeichnet worden.

Mehr >>

Ambiente besticht durch Qualität und Besucherzuwachs

In sehr guter Stimmung und mit gestiegenen Besucherzahlen ging nach fünf Tagen am Dienstag die Weltleitmesse für Konsumgüter, Ambiente, in Frankfurt zu Ende.

Mehr >>

Kehrtwende der US-Notenbank lässt Gold glänzen

Die Fed ließ entgegen der bisherigen Erklärungen verlauten, dass „im Licht der globalen wirtschaftlichen und finanziellen Entwicklungen“ Geduld erforderlich sei.

Mehr >>

Erste Blockchain für Farbedelsteine

Transparenz ist eines der wichtigsten Themen in der Schmuckbranche. Auf der AGTA GemFair Tucson stellte Gübelin die erste Blockchain für Farbedelsteine vor.

Mehr >>