Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gold, Bitcoin & Co.

Der Weg von Bitcoin & Co führte stetig nach oben. Es wurden auch erste Stimmen laut, so Torsten Schlindwein im Edelmetallbericht von C.Hafner, dass Bitcoin, Ethereum und die Anderen mittelfristig als Ersatz für Gold taugen könnten. Die Stimmung war jedoch etwas zu euphorisch und es kam, wie es kommen musste, die Notierung hat sich seit Mitte Dezember halbiert und einige Länder haben den Handel bereits verboten bzw. eingeschränkt. Auch als „Ersatz-Gold“ kann man die Kryptowährungen, bei aller Begeisterung für den Fortschritt, nicht bezeichnen. Es fehlt ganz einfach die Liquidität um die Kryptowährungen zu handeln, das Handelsvolumen liegt bei unter einem Prozent der Goldhandelsmenge. Daneben gibt es keinerlei einheitliche Regulierung der neuen Währungen. Jedes Land behandelt diese nach eigenem Ermessen, wohingegen der Goldhandel nahezu auf der ganzen Welt nach einheitlichen Regeln läuft. Neben allen Unterschieden kann sich aber auch der Edelmetallsektor den technischen Neuerungen nicht verschließen. Die London Bullion Market Association (LBMA) plant die Blockchain-Technologie einzusetzen, um die Integrität der Lieferkette des Goldmarktes zu verbessern. Die australische Perth Mint, einer der größten Player auf dem Markt, gab bekannt, bis 2020 eine mit Gold hinterlegte Kryptowährung einzuführen. Spannend wäre aber eine Glaskugel zu haben, um zu sehen, was in den kommenden Monaten passiert, wodurch der Goldpreis beeinflusst werden könnte. Da wäre zum einen der Dauerbrenner Donald Trump, welcher immer für eine Überraschung gut ist. Erhöhen die USA weiterhin Ihre Zinsen? Bricht im Nahen Osten erneut eine Krise aus? Steigt der Ölpreis weiter wie zuletzt? Erreichen die Aktienkurse weiter Höchststände oder suchen die Anleger alternative Investmentmöglichkeiten? Wie entwickeln sich Bitcoin & Co.? Zum anderen sind unerwartete Wahlausgänge, Terroranschläge oder Naturkatastrophen nicht zu vergessen. Der Markt rechnet noch in diesem Jahr mit drei weiteren Zinsschritten der US-Notenbank. In Europa ist frühestens Ende 2019 ein erst zaghafter Schritt zu erwarten. Neben den Leitzinserhöhungen liegt hier der Fokus sicher auf dem Brexit und der unberechenbaren Wirtschaftspolitik von Donald Trump. Bisher ist völlig unklar, ob es zu einem „weichen“ oder „harten“ Brexit kommt und vor allem wann. Hafner sieht aktuell nur noch begrenztes Aufwärtspotenzial für den Euro gegenüber seinem amerikanischen Pendant. Für 2018 erwartet der Edelmetallspezialist eher seitwärtsverlaufende oder gar leicht schwächere Notierungen für den Euro. www.c-hafner.de

Zurück

Mehr Schmuck und Uhren unterm Weihnachtsbaum

Laut dem Handelsverband Juweliere (BVJ) sind Brillant-Schmuckstücke und Smartwatches beliebte Geschenke zum diesjährigen Weihnachtsfest.

Mehr >>

Ebay weitet Authentifizierungsprogramm aus

Nach der Einführung für Luxushandtaschen und -uhren bietet Ebay seinen Authentifizierungsdienst jetzt auch für exklusiven Schmuck an.

Mehr >>

Chrono24 präsentiert Uhren-Trends

Welche Uhren waren 2018 besonders begehrt? Das hat die Online-Plattform Chrono24 jetzt verraten.

Mehr >>

Absatzprognose für Wearables veröffentlicht

Nach einer Prognose des Beratungsunternehmens Gartner werden in 2019 rund 26 Prozent mehr Wearables als im laufenden Jahr verkauft.

Mehr >>

Aktienkurs lässt Goldpreis hinter sich

Seit der Goldpreis im Jahr 2011 sein Allzeithoch erreichte, übertrifft die Wertentwicklung der Aktien die des Goldes deutlich, so ein aktueller Bericht von Heraeus.

Mehr >>

Von Arts and Crafts zum Bauhaus

Eine Ausstellung vom 24. Januar bis 5. Mai 2019 im Bröhan-Museum in Berlin beschäftigt sich mit der Einheit von Kunst und Design beim Mythos Bauhaus.

Mehr >>

Widerrufsrecht im Online-Handel ist nötig

Mit Unverständnis reagiert der Handelsverband Deutschland (HDE) auf die Kritik an den Plänen der EU-Kommission zur Modernisierung des Verbrauchervertragsrechts im Online-Handel.

Mehr >>

Feinsinn wider dem Massenkonsum

Vom 8. bis 12. Februar 2019 präsentieren die Talents auf der Ambiente in Frankfurt auffallend feinsinnige Gegenentwürfe zum globalen Massenkonsum.

Mehr >>

Neue Kategorien beim Inhorgenta Award

Ab sofort können wieder Arbeiten für die begehrte Auszeichnung der Schmuck- und Uhrenbranche eingereicht werden. 2019 gibt es zwei neue Kategorien und prominenten Zuwachs für die Jury.

Mehr >>

Chronext gewinnt Sinn Spezialuhren

Nach Nomos Glashütte kooperiert mit Sinn Spezialuhren eine weitere große Uhrenmarke aus Deutschland mit der Online-Plattform.

Mehr >>