Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Der „Sichere Hafen“ verliert an Reiz

Auch wenn die Inflation steigen sollte, werden es Gold und Silber bei weiterhin starkem Dollar in nächster Zeit nicht einfach haben, so das Ergebnis einer Analyse von Heraeus. Anleger scheinen sich über ihre Beurteilung von Gold jedoch nicht sicher zu sein. Nach drei rückläufigen Jahren in Folge meldete Luk Fook, der zweitgrößte chinesische Juwelier, in seinem Geschäftsbericht für das Jahr 2018 (das am 31. März endete) ein Umsatzwachstum von 13 Prozent. Laut World Gold Council macht die chinesische Schmucknachfrage bereits über ein Sechstel des globalen Goldverbrauchs aus. Der erwartete wachsende Reichtum des Landes in den nächsten 5 bis 10 Jahre dürfte die Luxusausgaben steigern und so zu einer höheren Goldschmucknachfrage führen. Luk Fook, Chow Tai Fook und Chow Sang Sang sind die drei größten in Hongkong notierten Juweliere, die alle ein Wachstum des Markts gemeldet haben. Luk Fook zufolge ist Goldschmuck zwar das Produkt erster Wahl, doch haben auch mit Edelsteinen besetzte Schmuckstücke herausragend abgeschnitten und gegenüber dem Vorjahr um 17,4 Prozent zugelegt, im Vergleich zu einer Wachstumsrate in Höhe von 10,2 Prozent bei den Gold- und Platinprodukten, die 45 Prozent der Einnahmen ausmachte. Die weltweiten Umsätze mit Halbleitern verzeichneten im Mai einen Rekord, was einem Zuwachs von 21 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Der Anstieg der Halbleiterverkäufe ist auch ein Indikator für die Silbernachfrage. Platin schwächelt weiter: Der Preis für das reinweiße Edelmetall gab im ersten Halbjahr um 10 Prozent nach, da die Nachfrageerwartung der beiden größten Abnahmesegmente (chinesische Schmuckindustrie und westeuropäische Autobranche) weiter zurückging. Wenn auch die Stimmung im Keller ist, gilt Platin als überverkauft, sodass es kurzfristig zu einer Erholung des Preises kommen könnte. Die Gesamtnachfrage nach Platin aus dem chinesischen Automobilsektor könnte bis 2021 um 300 000 Unzen steigen, da China neue Emissionsstandards für LKWs einführen will. Die großen Nutzfahrzeuge machen derzeit schon mehr als 20 Prozent der Platinnachfrage aus der Automobilindustrie aus; zudem wird aufgrund der Anforderungen der durchschnittliche Platingehalt pro Fahrzeug zunehmen. www.heraeus.com

Zurück

Swatch verbucht Rekord-Halbjahresumsatz

Die Swatch Group hat im ersten Halbjahr 2018 deutlich mehr Umsatz und Gewinn erzielt und rechnet mit einer Fortsetzung des Wachstums.

Mehr >>

Neue Fachmesse im August

Ende August feiert die neue Fachmesse Inova Collection ihre Premiere. Große Namen wie die Gebrüder Schaffrath, die Diamond Group oder Filius Zeitdesign konnten die Veranstalter bereits gewinnen.

Mehr >>

Wempe führt jetzt Girard-Perregaux

Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Girard-Perregaux hat die Partnerschaft mit dem Uhren- und Schmuckhändler Wempe bekanntgegeben.

Mehr >>

Neue Führungsstruktur bei Bastian Inverun

Kay Hillmann wird zum 31. Juli 2018 als Geschäftsführer aus dem Unternehmen Bastian Inverun ausscheiden. Sein Nachfolger steht schon fest.

Mehr >>

Bernd Wolf gewinnt German Brand Award

Zum dritten Mal in Folge wurde der Schmuckhersteller beim German Brand Award als „Winner in luxury“ ausgezeichnet.

Mehr >>

Politische Unsicherheiten schaden Konsumstimmung

Die Unwägbarkeiten in Verbindung mit dem Handelsstreit zwischen der EU und den USA sowie die Streitigkeiten innerhalb der Bundesregierung verunsichern die Verbraucher.

Mehr >>

Tendence: Trends 2018/2019

Individuell, nachhaltig und kreativ – so lautete der gemeinsame Nenner der Trends auf der Tendence 2018.

Mehr >>

Bei Anlegern rückt mehr Sicherheit in den Fokus

Vom Handelskrieg zwischen den USA und China konnte der Goldpreis nicht profitieren, obwohl es zu einem Ausverkauf auf den Aktienmärkten in den USA, Europa und China gekommen war.

Mehr >>

Vorsicht bei Geschäften mit insolventen Kunden

Nicht selten kommt es vor, dass mit dem Bekanntwerden einer Kundeninsolvenz der Wunsch des Insolvenzverwalters einhergeht, doch bitte weiterhin zu beliefern.

Mehr >>

Umsatzsteuerbetrug im internationalen Online-Handel

Der Handelsverband Deutschland (HDE) bewertet es positiv, dass der Gesetzgeber gegen den Umsatzsteuerbetrug im grenzüberschreitenden Online-Handel vorgeht.

Mehr >>