| Newsroom

Baselworld wird CIBJO-Mitglied

Mit der Mitgliedschaft in der weltweit größten Vereinigung für die Bereiche Schmuck, Diamanten, Edelsteine und Perlen, der World Jewellery Confederation (CIBJO), signalisiert die Baselworld ihre Verbundenheit zu diesem Teil der Branche.

„Als Mitglied der CIBJO können wir den Verband aktiv unterstützen und uns direkt an seiner Entwicklung beteiligen. Wir teilen dieselben Werte wie Ehrgeiz, Hartnäckigkeit und Nachhaltigkeit. Ich danke Dr. Gaetano Cavalieri, der uns mit großer Begeisterung empfangen hat. Die Branche kann sich auf die Unterstützung der Baselworld verlassen“,sagt Michel Loris-Melikoff, Managing Director der Baselworld.

Dr. Gaetano Cavalieri, Präsident der CIBJO, ergänzt: „Die CIBJO freut sich, die Baselworld in ihren Reihen begrüßen zu dürfen. Als Schmuck- und Uhrenmesse, die seit Jahrzehnten sowohl in Europa als auch international führend ist, bietet sie uns eine effektive Plattform, unsere Mission weiterzuverfolgen, Industriestandards zu harmonisieren sowie soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette zu fördern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Baselworld-Team.“

www.baselworld.com

www.cibjo.org

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Die frischen Ideen der Tendence zeigen Wirkung: Zu jenen Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren in Frankfurt mit dabei sind, kommen auch zahlreiche Neuaussteller und Rückkehrer.

| Newsroom

Vor gut einem halben Jahr ist die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten. Experte Hans Schürmann erläutert, wie es sich auf die Nutzung der Videotechnik im Handel auswirkt.

| Newsroom

Die Fancy Color Research Foundation (FCRF) hat die Ergebnisse des ersten Quartals 2019 im Fancy Color-Diamant-Index vorgelegt. Die Gesamtpreise gingen danach um 0,2 Prozent zurück.

| Newsroom

Die Preise für geschliffene Diamanten gingen im April aufgrund des anhaltenden Überangebots und der selektiven Nachfrage in Fernost zurück, so der jüngste Bericht von Rapaport.

| Newsroom

Die Nachfrage nach Goldschmuck ist im ersten Quartal laut dem World Gold Council WGC leicht gestiegen auf insgesamt 530,3 t im Wert von 22,2 Mrd. US-Dollar. Der Großteil dieses Wachstums basiert auf anziehende Verkäufe in Indien.

| Newsroom

Das dänische Schmucklabel hat angekündigt, 1.200 Stellen in der Produktionsstätte in Thailand abzubauen. Dies ist eine Konsequenz aus dem Umsatzrückgang im ersten Quartal 2019.

| Newsroom

Bereits bei ihrer zweiten Auflage kann die Inova Collection eine Verdoppelung der Ausstellerzahlen verkünden. Entsprechend umfangreich ist auch das Rahmenprogramm der Messe, die vom 24. bis 26. August in Frankfurt stattfindet.

| Newsroom

Erstmalig haben die Deutschen im vergangenen Jahr im Einzelhandel mehr mit Karte als mit Bargeld bezahlt. 48,6 Prozent vom Gesamtumsatz entfielen auf Kartenzahlung.

| Newsroom

Die IG Metall Pforzheim und der BV Schmuck und Uhren haben gemeinsam zur Teilnahme an der Europawahl 2019 aufgerufen.

| Newsroom

Der Krügerrand aus Silber zählt bereits nach neun Monaten zu den Top-Sellern in 2018/ 2019. Hohe Akzeptanz, Qualität und Bekanntheit überzeugen als Kauffaktoren.