| Newsroom

Baselworld 2016 eröffnet

Die Schweizer Justizministerin Simonetta Sommaruga sagte bei der Eröffnungszeremonie: „Die Baselworld ist die größte Uhren- und Schmuckmesse der Welt und das wichtigste Schaufenster der Schweizer Uhrenindustrie. Die Schweizer Uhr ist nicht nur von volkswirtschaftlicher Bedeutung, sondern auch der Botschafter Schweizer Identität, steht sie doch für Qualität, Verlässlichkeit und Genauigkeit.“ René Kamm, CEO der MCH Group, sagte: „Die Baselworld festigt ihre Spitzenposition Jahr für Jahr – eine seltene Qualität, die gar nicht genug gewürdigt werden kann.“ Zudem erwähnte er die global und damit auch für die Branche schwierige wirtschaftliche Situation, unterstrich aber sein Vertrauen in die Industrie: „Wo die Leidenschaft regiert, wird der Wille, Herausforderungen zu meistern, immer zum Erfolg führen. Die Uhren- und Schmuckindustrie hat diese Leidenschaft.“ Sylvie Ritter, Managing Director der Baselworld, fügte an: „Acht Tage lang ist die Baselworld Dreh- und Angelpunkt der ganzen Branche.“ Anhand der Fakten unterstrich sie die Bedeutung der Baselworld: „Es gibt auf der Welt keine andere Veranstaltung, die so viele berühmte und prestigeträchtige Marken versammelt; kein anderes Uhren- oder Schmuck-Event vermag es, 150.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern anzuziehen. Diese Messe generiert jährlich zwei Milliarden Schweizer Franken an wirtschaftlichem Ertrag bei etwa 13.000 Arbeitsplätzen, die direkt damit zusammenhängen.“ Christoph Brutschin, Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt, sprach die aktuellen Herausforderungen an: „Mit der Digitalisierung befinden wir uns gegenwärtig auf der Schwelle zu einem neuen industriellen Zeitalter. Diese Entwicklung treibt auch die Uhrenbranche zu Innovationen und neuen Kreationen an.“ Abschließend bekannte Brutschin, wie stolz er und die Basler Bevölkerung seien, dass die Baselworld als richtungweisendes und trendorientiertes Branchenevent der unverzichtbare Treffpunkt für die ganze Branche ist.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Beim Juwelierkongress 2019 vom 6. bis 8. Oktober in Pforzheim dreht sich alles um Zukunftsstrategien für den Fachhandel in der Uhren- und Schmuckbranche.

| Newsroom

Die IFH-Studie „Gatekeeper Amazon – Vom Suchen und Finden des eigenen Erfolgsweges“ zeigt auf, dass die Relevanz von Amazon als Informationsquelle für Konsumenten weiter zunimmt.

| Newsroom

Mit der Mitgliedschaft in der weltweit größten Vereinigung für die Bereiche Schmuck, Diamanten, Edelsteine und Perlen, der World Jewellery Confederation (CIBJO), signalisiert die Baselworld ihre Verbundenheit zu diesem Teil der Branche.

| Newsroom

Nach 40jährigem Bestehen gibt die Münchener Goldschmiede Sévigné eine Änderung in der Geschäftsleitung bekannt.

| Newsroom

... und ganz viel Sand. Swatch ist Hauptsponsor der „Beach Volleyball Major Series FIVB World Tour“ in Gstaad und Wien.

| Newsroom

Die Partnermesse der Inova Collection, die The New Box, findet vom 24. bis 26. August zum ersten Mal in den Opelhallen K48 in Rüsselsheim statt.

| Newsroom

Die von der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführte Strukturanalyse im stationären Einzelhandel zeigt für das Jahr 2018 einen vorläufigen Stopp des Strukturwandels.

| Newsroom

Wie fast alle Einzelhandelsstandorte sind auch Shopping-Center komplexe Systeme, die bei der stetigen Weiterentwicklung von einer Vielzahl von Akteuren geprägt sind.

| Newsroom

Seit Anfang des Jahres ist der Goldpreis stark gestiegen. Damit legte auch das Altgoldgeschäft zu - im Vergleich zu vor 5 Jahren um rund 30 Prozent und im Zeitraum der letzten 10 Jahre sogar um fast 80 Prozent.

| Newsroom

Gold hat sich um 9 Prozent verteuert, der größte Preiszuwachs entfällt auf den Juni. Dabei hatten ein schwächeres Wirtschaftswachstum und die Handelskonflikte einen Anteil am Anstieg, wie Heraeus berichtet.