| Newsroom

Amazonisierung der Kaufentscheidungen

Die IFH-Studie „Gatekeeper Amazon – Vom Suchen und Finden des eigenen Erfolgsweges“ zeigt auf, dass die Relevanz von Amazon als Informationsquelle für Konsumenten weiter zunimmt.

Laut Studie des Instituts für Handelsforschung IFH Köln ist Amazon kein reines Onlinephänomen mehr. Als Top-Produktsuchmaschine beeinflusst das Unternehmen zunehmend den stationären Handel. So werden mittlerweile nicht nur 60 Prozent der Onlinekäufe, sondern auch mehr als jeder vierte stationäre Kauf bei Amazon vorbereitet. Beim stationären Kauf von CE- und Elektroprodukten findet sogar bei jedem zweiten Einkauf die Vorab-Recherche hier statt. Dies spiegeln auch die Umsätze wieder: 24 Prozent des gesamte deutschen Umsatzes mit Nonfood-Artikeln (online und stationär) werden durch die Informationssuche bei Amazon beeinflusst.

www.ifhkoeln.de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Der April war ein ruhigerer Monat für die Diamantenindustrie, die Preise gaben leicht nach. Das berichtet der Branchennewsletter von Rapaport.

| Newsroom

Die Plattform Industrie 4.0 zieht bei der Hannovermesse positive Jahresbilanz – sie hat sich als zentraler Partner für Unternehmen etabliert.

| Newsroom

Der Erfüllungsaufwand bei bürokratischen Vorschriften ist für die deutsche Wirtschaft laut Bundesregierung um 1,4 Milliarden Euro gesunken.

| Newsroom

Ist die Erhöhung der US-Leitzinsen auch im Juni vom Tisch? Diese Aussicht belastet den Dollar und unterstützt den Goldpreis.

| Newsroom

Im Rahmen der EU-Gesetzgebung zu Konfliktrohstoffen setzt sich der Bundesverband Schmuck und Uhren (BVSU) für die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen ein.

| Newsroom

Mit Unterstützung der neuen Markenbotschafterin Florence Welch hat Gucci gestern seine neuen Schmuckstücke und Uhren vorgestellt.

| Newsroom

Im ersten Quartal 2016 erzielte die Luxus-Gruppe LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton 7 Prozent Wachstum im Uhren- und Schmuckgeschäft.

| Newsroom

Richemont gehört zu den führenden Luxuskonzernen. Beim Schmuck ist das Unternehmen mit einem Anteil von 30 Prozent sogar Weltmarktführer.

| Newsroom

Unternehmen werden in Deutschland auch weiterhin beim Klimaschutz und bei der Verbesserung ihrer Energieeffizienz unterstützt.

| Newsroom

Mehr als 80 Kammern und Organisationen wurden bekannt gegeben, die künftig Willkommenslotsen einsetzen werden. Ziel ist die bessere Integration von Flüchtlingen in Unternehmen.