Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Aktienkurs lässt Goldpreis hinter sich

Das Verhältnis des Index zum Goldpreis überschritt im September mit dem Wert von 22 deutlich über dem langfristigen Durchschnitt. Der Abstand lag über den Werten während der Börsenhöchststände 1929 und 2007, aber unter den Werten der Börsenhöchststände des Jahres 2000 sowie der 1960er- und frühen 1970er-Jahre. Das Dow Jones/Gold-Verhältnis liegt jetzt über seinem langfristigen Durchschnitt und erscheint damit überhöht. Haben die Anleiherenditen ihren Zenit überschritten und bedeutet dies höhere Goldpreise für 2019? Die Rendite für Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit fiel vergangene Woche infolge des erwarteten Ausbleibens weiterer Zinsanhebungen. Der starke US-Dollar war ein entscheidender Faktor für den schwachen Goldpreis. Aber wie lange wird dies noch anhalten? Die Wirtschaft in den USA befindet sich noch immer in einem guten konjunkturellen Umfeld, mit einem Wachstum von 3,5 Prozent im dritten Quartal. Dennoch steigen die Risiken eines Abschwungs. Folglich besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Dollar schwächer wird. Der Goldpreis würde dann steigen. Ein hoher Absatz von Halbleitern lässt auf eine starke Silbernachfrage aus der Elektroindustrie schließen. Sie ist einer der Haupttreiber und steht für etwa ein Viertel des 1 Mrd. Unzen (31.000 t) umfassenden Silbermarktes. Allerdings dürfte. 2019 für die Silbernachfrage eher ein Jahr der Stabilisierung als des Wachstums sein. Der chinesische Markt für Platinschmuck könnte ohne Unterstützung durch Marketingmaßnahmen weiter schrumpfen. Der chinesische Schmuckmarkt stand letztes Jahr für einen Bedarf von etwa 1,3 Mio. Unzen (40,4 t) Platin, was einem Sechstel des weltweiten Platinbedarfs entspricht. Gemessen am Niveau von 2014, als der Bedarf noch bei 2 Mio. Unzen (62,2t) lag und entsprechend 25 Prozent Anteil an der Gesamtnachfrage hatte, ist dies ein deutlicher Rückgang. Die Platinum Guild International (PGI), der Marketingarm der Platinproduzenten, verkündete, dass „der chinesische Markt noch nicht auf seinem Tiefpunkt zu sein scheint“ und dass er „ohne ein verändertes Marketing weiter schrumpfen wird“. Der chinesische Schmuckmarkt durchläuft derzeit eine Übergangsphase, da die „Millennials“ eine entscheidende Zielgruppe darstellen und deren Fokus sich mehr in Richtung modischer Designs verschiebt. Deshalb werden Werbeaufwendungen wichtiger als je zuvor: Platin muss sich in diesem neuen Marktumfeld mit preisgünstigeren Fertigungskosten in Weißgold behaupten, um sich angesichts der veränderten Kundenpräferenzen etablieren zu können. Ansonsten könnte es schnell zu einem weiteren Rückgang der Platinnachfrage für Schmuckzwecke um mehrere hunderttausend Unzen in den nächsten Jahren kommen.

www.heraeus.com

 

Zurück

Mehr Schmuck und Uhren unterm Weihnachtsbaum

Laut dem Handelsverband Juweliere (BVJ) sind Brillant-Schmuckstücke und Smartwatches beliebte Geschenke zum diesjährigen Weihnachtsfest.

Mehr >>

Ebay weitet Authentifizierungsprogramm aus

Nach der Einführung für Luxushandtaschen und -uhren bietet Ebay seinen Authentifizierungsdienst jetzt auch für exklusiven Schmuck an.

Mehr >>

Chrono24 präsentiert Uhren-Trends

Welche Uhren waren 2018 besonders begehrt? Das hat die Online-Plattform Chrono24 jetzt verraten.

Mehr >>

Absatzprognose für Wearables veröffentlicht

Nach einer Prognose des Beratungsunternehmens Gartner werden in 2019 rund 26 Prozent mehr Wearables als im laufenden Jahr verkauft.

Mehr >>

Aktienkurs lässt Goldpreis hinter sich

Seit der Goldpreis im Jahr 2011 sein Allzeithoch erreichte, übertrifft die Wertentwicklung der Aktien die des Goldes deutlich, so ein aktueller Bericht von Heraeus.

Mehr >>

Von Arts and Crafts zum Bauhaus

Eine Ausstellung vom 24. Januar bis 5. Mai 2019 im Bröhan-Museum in Berlin beschäftigt sich mit der Einheit von Kunst und Design beim Mythos Bauhaus.

Mehr >>

Widerrufsrecht im Online-Handel ist nötig

Mit Unverständnis reagiert der Handelsverband Deutschland (HDE) auf die Kritik an den Plänen der EU-Kommission zur Modernisierung des Verbrauchervertragsrechts im Online-Handel.

Mehr >>

Feinsinn wider dem Massenkonsum

Vom 8. bis 12. Februar 2019 präsentieren die Talents auf der Ambiente in Frankfurt auffallend feinsinnige Gegenentwürfe zum globalen Massenkonsum.

Mehr >>

Neue Kategorien beim Inhorgenta Award

Ab sofort können wieder Arbeiten für die begehrte Auszeichnung der Schmuck- und Uhrenbranche eingereicht werden. 2019 gibt es zwei neue Kategorien und prominenten Zuwachs für die Jury.

Mehr >>

Chronext gewinnt Sinn Spezialuhren

Nach Nomos Glashütte kooperiert mit Sinn Spezialuhren eine weitere große Uhrenmarke aus Deutschland mit der Online-Plattform.

Mehr >>