Das Magazin für Schmuck und Uhren

Neuheiten

H.F.Bauer

Gold ist beständig und als Wertanlage nach wie vor gefragt. Davon leben die Golduhren und Bänder der 1924 gegründeten Marke H.F. Bauer.

Die „Teinach“ zeigt sich im puristischen Design, die „Baiersbronn“ mit handgraviertem Unitas-Werk, die „Baden-Baden“ klassisch mit römischen Ziffern. Uhren von H.F. Bauer „made in Germany“ sind mehrheitlich nach Orten im Schwarzwald benannt, mit hochwertigen Schweizer Werken bestückt und auf Qualität und Wertbeständigkeit ausgelegt. Das gilt erst recht seit der Markenübernahme durch die Firma Astrath im Jahr 2013. „Gold als Wertanlage ist nach wie vor gefragt, eine Golduhr für Kenner eine Überlegung wert“, meint Inhaber und Uhrmachermeister Rainer Astrath. Ein weiteres Spezialgebiet ist die Fertigung passgenauer Ansatzbänder in Gold – wie individualisierte „Jubiläumsuhren“ für Firmenjubilare, „ein Zusatzgeschäft für den Fachhandel“.

www.hfbauer-astrath.de

Klares Design

Klares Design

Armbanduhr „Teinach“ in 585 Weißgold mit Milanaiseband „Bregenz“, ebenfalls erhältlich in Gelb- und Rotgold oder als Sonderanfertigung in 750 Gold.

H.F.Bauer Uhren und Ansatzbänder in Gold

H.F.Bauer Uhren und Ansatzbänder in Gold

Anschrift

Schelmenäcker 22
75236 Kämpfelbach

Kontaktdaten

+49 (0) 72 31 - 585 38 10

+49 (0) 72 31 - 585 38 11

info@hfbauer-astrath.de

www.hfbauer-astrath.de