Inhorgenta 2022

Alle News

| Inhorgenta 2022 (Technik)

Nachhaltig, nobel, nahbar

Dahlinger

Das Schwarzwälder Traditionsunternehmen Dahlinger präsentiert seine aktuellen Neuheiten im Bereich Verpackung und Dekoration auf der Inhorgenta. Für Kunden heißt das: Anfassen erwünscht!

Hochglanz

Eine Neuheit in der Luxuskategorie ist die oben zu sehende Serie „Piano 453“. Das Äußere der aus MDF gefertigten und mit Hochglanz-Lack veredelten Schmucketuis steht im eleganten Kontrast zum Interieur aus zartem Velours. Erhältlich in zwei edlen Farbtönen: Anthrazit/Anthrazit und Perlweiß/Creme. Geliefert werden die Etuis in einem mit Flock ausgekleideten Überkarton, der das Lack-Etui schützt.

Frisch

„Das Highlight der neuen Kollektion 2022 ist die Serie ‚Edge 138‘ in trendigem Hellgrün“, sagt Christiane De Filippo, Leiterin des Geschäftsbereichs Einzelhandel. Neben dem frühlingshaften Look bestechen die Schmuckschachteln auch durch umweltverträgliche Materialien: Gefertigt und überzogen werden sie aus FSC-recyceltem Karton und ebensolchem Papier; die Einlage im Inneren besteht aus recyceltem PET. Zum individuellen Hingucker werden die Schachteln durch einen zusätzlichen Logodruck.

Extravagant

Auch im Bereich Schmuckpräsentation und -dekoration dürfen sich die Kunden auf spannende Neuheiten freuen. So überzeugt beispielsweise die Schmuckständer-Serie „Trocadero“ durch ihren extravaganten, anthrazitfarbenen, metallischen Look. Die Schmuckauflage auf der Vorderseite ist in vielen verschiedenen Überzugsstoffen erhältlich und dadurch individuell an alle Wünsche anpassbar.

Dahlinger: A2, Stand 100

www.dahlinger.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Inhorgenta 2022 (allgemein)

Inhorgenta 2022

Mit 17.285 Fachbesuchern schloss die Inhorgenta Munich 2022 ihre Tore. Die Bilanz kann sich anges ...

Mehr

| Inhorgenta 2022 (Schmuck)

Boltenstern

Innovativ und einmalig sind die Schmuckstücke des in Wien ansässigen Schmuckherstellers Boltens ...

Mehr

| Inhorgenta 2022 (Schmuck)

GELLNER

Das neue Collier Wave von Perlspezialist Gellner versteht sich als eine Hommage an die Weiblichke ...

Mehr