Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Wunder der Verwandlung

INTERGEM 2019

Es ist ein langer Weg vom Rohstein bis zum Juwel. Auf der diesjährigen INTERGEM vom 3. bis 6. Oktober können Messebesucher diese Metamorphose live erleben. 

„Die ortsansässige Industrie sind Meister der Verwandlung“, sagt Messegeschäftsführer Kai-Uwe Hille. „Sie beherrschen eine Jahrhunderte alte Kunst, aus unscheinbaren Steinen funkelnde Kostbarkeiten zu zaubern. Daher haben wir beschlossen, auf der diesjährigen Ausgabe der Messe den langen Weg vom Minenfund bis hin zum Schmuckstück den Besuchern mit Live-Vorführungen transparent zu machen. Denn selbst Fachleute wissen oft nicht, welcher enorme Aufwand hinter der Edelsteinbearbeitung steckt.“ Einer der Initiatoren der Aktion Alexander Arnoldi von der Firma Arnoldi International, ergänzt: „Wir wollen alle Handwerkskünste vorführen, die Idar-Obersteins besondere Kompetenz ausmachen.“ Andreas Krieger, Geschäftsführer der gleichnamigen teilnehmenden Firma sagt: „Lapidäre, Schmuckdesigner, Goldschmiede und Fasser arbeiten hier Hand in Hand, um die volle Schönheit eines Edelsteins heraus zu kitzeln.“ Die komplette Produktionsstrecke ist im Foyer der Messe aufgebaut. Hier können Fachbesucher nachvollziehen, wie ein Rohstein begutachtet, geteilt und anschließend ebochiert oder facettiert wird. Zudem wird die Kunst der Edelsteingravur präsentiert. Es folgen die Arbeiten des Goldschmieds und des Fassers. So entsteht während der rund zweistündigen, täglich stattfindenden Schau ein fertiger Ring. „Da die Prozesse sehr aufwendig sind – allein das Schleifen eines Edelsteins kann mehr als einen Tag dauern – haben wir einiges vorbereitet. Jedoch bekommen die Besucher einen sehr guten Einblick in die einzelnen Arbeitsschritte und können sich ein Bild davon machen, wie viel Arbeit in einem Juwel steckt“, sagt Florian Pauly von der gleichnamigen Firma. Übrigens: Die hergestellten Schmuckstücke werden in einer stillen Auktion meistbietend verkauft und der Erlös wird der Förderung der Auszubildenden in den edelsteinverarbeitenden Berufen zugutekommen. Zwei Salesworkshops auf der Intergem bieten Juwelieren, Goldschmieden und deren Personal zudem hilfreiche Tipps für den erfolgreichen Verkauf von Edelsteinschmuck. „Wir wollen mit den Salesworkshops den Intergem-Besuchern einen echten Mehrwert bieten“, sagt einer der Referenten, Constantin Wild. Michelle Althöfer von Karl Faller wird gleichfalls einen der täglich stattfindenden Workshops leiten. Sie sagt: „Viele Juweliere, aber vor allem auch deren Mitarbeiter, werden mit Informationen überflutet, die ihnen im Geschäftsalltag bei der Argumentation nur wenig helfen. Oft geht es um die Frage, warum ein Edelstein teurer als der andere ist, zum Beispiel ein unerhitzter Saphir gegenüber einem erhitzten Exemplar.“ In den Workshops werden die feinen Unterschiede erklärt und Argumentationshilfen gegeben, wie der Juwelier und seine Mitarbeiter im Verkaufsgespräch mit Farbsteinschmuck bei ihren Kunden punkten können.

www.intergem.de

Zurück