Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Watches & Wonders öffnet die Fachmesse für ein breiteres Publikum

SIHH

Der Genfer Uhrensalon SIHH nimmt für die 30. Ausgabe vom 25. bis 30. April 2020 mit der Umbenennung in Watches & Wonders die größte Veränderung in seiner Geschichte vor. Mit dem neuen Format sollen neben den Profis auch Uhrenliebhaber- und -sammler angesprochen werden. 

Ein neuer Name, ein neues Datum und ein neues Publikum verspricht der vormalige Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) unter dem neuen Titel Watches & Wonders Geneva. Es ist ein beispielloses Konzept angedacht, das die Verbindung mit der Stadt und dem Kanton Genf herstellt und sich erstmals während der gesamten Messelaufzeit dem Endpublikum öffnet. „Weil es um mehr als Uhren geht, haben wir einen Namen gewählt, der ein Gefühl von Wunder, Exzellenz, Offenheit und Entdeckung vermittelt. Es ist eine andere Art, die Uhrmacherei zu erleben.“, sagt Fabienne Lupo, Vorsitzende und Geschäftsführerin der Fondation de la Haute Horlogerie, Veranstalter der Messe. Watches & Wonders will die Kreativität und die Innovationkraft der Uhrmacherkunst feiern und die gesamte internationale Uhrengemeinschaft zusammenbringen. Man hofft mit der Öffnung für Konsumenten vor allem auf mehr Besucher, insbesondere aus den USA. Auf dem Palexpo -Gelände findet der klassische Salon mit seinen 30 Premiummarken statt. „In the City“ blickt hinter die Kulissen und zeigt das Know-how der renommiertesten Uhrenhersteller. Ausstellungen, Rundgänge, Uhrmacherinitiativen und Besuche bei Manufakturen sowie Präsentationen von Boutiquen, Tage der offenen Türen in Museen, Konferenzen und Gespräche mit Branchenakteuren und mehr bieten ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm, das jedem offen steht - eine Veranstaltung, die von der Stadt und dem Kanton Genf unterstützt wird. „Mit seinem neuen Namen und Format stärkt Watches & Wonders Geneva seine internationale und interprofessionelle Position. Dies ist von wesentlicher Bedeutung für die Uhrmacherkunst von Cartier in Bezug auf seine Partner und Endkunden ", sagt Cyrille Vigneron, CEO von Cartier International SA.

www.watchesandwonders.com

Zurück