Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Watches & Wonders 2021 abgesagt

Watches & Wonders

Angesichts der anhaltenden Unsicherheiten aufgrund der Corona-Pandemie hat das Ausstellerkomitee von Watches & Wonders Genf beschlossen, den vom 7. bis 13. April 2021 geplanten physischen Uhrensalon nicht abzuhalten. Eine volldigitale Ausgabe soll zu demselben Termin die Präsenzmesse ersetzen. 

Die virtuelle Veranstaltung soll unter watchandwonders.com mit neuen Diensten und Funktionen aufwarten, bei denen teilnehmende Marken ihre Uhrenneuheiten für 2021 präsentieren und direkt mit ihrem Publikum interagieren. Die Plattform hatte bereits im April diesen Jahres ihre Feuertaufe erfolgreich bestanden. Zusätzliche Dienste und Funktionen, einschließlich Live-Chats und Streaming-Dienste, sollen die Veranstaltung im nächsten Jahr zudem bereichern. Diese volldigitale Veranstaltung soll laut Pressemitteilung eine offene und kohärente Denkweise demonstrieren. Rund 50 Marken, die sich zur Watches & Wonders angemeldet haben, werden im April 2021 online präsent sein. Darunter finden sich neben den Marken der Richemont Group auch die ehemaligen Baselworld-Aussteller Rolex, Tudor, Patek Philippe, Chopard und Chanel. Darüber hinaus möchte das Ausstellerkomitee andere Marken zur Teilnahme an dieser digitalen Ausgabe des Genfer Uhrensalons einladen. Die nächste Präsenzveranstaltung der Watches & Wonders verschiebt sich dadurch ins Jahr 2022.

Zurück