Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Von Uhren und Autos

Georg Kramer Cup 2019

Vorab: der Georg Kramer Cup wird auch im kommenden Jahr stattfinden. Warum? Ganz einfach: weil die Ausgabe 2019 auf ganzer Linie ein voller Erfolg war und bei Besuchern, Uhren- und Autoliebhabern sowie Fahrern gleichermaßen auf Begeisterung stieß.

„Das Mindestalter für die Teilnahme am Georg Kramer Cup ist 30 Jahre – natürlich für die Autos.“ Mit diesen Worten kündigte Jens Riewa im Hamburg Journal im NDR den Beitrag über die Rallye an. Von der heiß geliebten Ente über den legendären Käfer bis hin zu Schätzen von Porsche, Mercedes, Bentley & Co. reichte das motorisierte Aufgebot.

Auf der Strecke durchs wunderschöne Alte Land bei Hamburg galt es mehrere Aufgaben zu bewältigen. Und da der Namensgeber der Rallye nichts geringeres als Uhrmachermeister ist, mussten die Fahrer an der letzten von fünf Station am Rande einer Obstbaumwiese an einem echten Uhrmacherwerktisch eine kleine aber kniffelige Uhrenreparatur vornehmen. „Letztlich entscheidet sich hier der Georg Kramer Cup“, erläutert Uhrmacher Sezgin Yavuz schmunzelnd, der seit acht Jahren seinen Meister im Geschäft in Hamburg-Winterhude tatkräftig unterstützt.

Den Siegern winkte übrigens nicht nur die Ehre des Gewinnens, sondern es gab auch attraktive Preise. Bei denen handelte es sich natürlich – wie konnte es anders sein – um Uhren. Und zwar um drei Modelle aus der „Pilot Classic“-Linie der Marke Fortis, welche auch Sponsor der Rallye war.

Uhrmachermeister Kramer mit den Gewinnern Nils und Maria Reese

Die Besucher mit Uhren-Faible kamen dank der Ausstellung Exposition Montres ebenfalls auf ihre Kosten. Zu den tickenden Highlights zählten die „El Primero De Luca“ von Zenith mit 36.000 Schwingungen pro Stunde, der Hamilton-Chronograph aus den 1970er-Jahren mit dem Hoheitszeichen der Royal Australian Navy und die legendäre „Daytona“ von Rolex mit dem Millenium Kaliber 4130.

„Wir freuen uns schon auf 2020 und nehmen Anmeldungen ab September 2019 wieder an“, betont Sezgin Yavuz.

www.georg-kramer-cup.de

Fotos: David Goltz

Zurück