Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

Foto: Hannes Magerstaedt

| Events

Volles Haus bei der Winners Night

Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis

Full House und hohe Promi-Dichte machten die Verleihung des 50. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis in Idar-Oberstein am 29. November zu einem funkelnden Event. 

Im Jahr 1969 ging der wohl renommierteste Designwettbewerb der Branche an den Start. Da lag es nahe, zum runden Geburtstag das Thema Flower-Power zu wählen. Und wie einst die Blumenkinder verstanden es auch die Gäste heute - zuerst im Stadttheater Idar-Oberstein und später im Parkhotel – bis in die Morgenstunden ausgelassen die Preisverleihung zu feiern. Zumal der erste und zweite Hauptpreis des Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises, der durch den Vorsitzenden des Bundesverbandes der Edelstein- und Diamantindustrie Paul-Otto Caesar, übergeben wurde, an ortsansässige Künstler ging. Zahlreiche Promis gaben wieder ihr Stelldichein in der Hunsrück-Metropole: Designer Harald Glööckler, Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Branchengrößen wie Wolfram Diener (UBM) und Michel Loris-Melikoff (Baselworld) waren ebenso vor Ort wie TV-Moderatorin und Schauspielerin Caroline Beil, die als neue Schmuck- und Edelsteinbotschafterin 2020 vorgestellt wurde. Alfons Schuhbeck bekochte die Gäste, die Weather Girls, bekannt durch den Hit „It's Raining Men“ sorgten auf der Bühne stimmgewaltig für gute Laune. Das von Jörg Lindemann, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Edelstein und Diamantindustrie, versprochene grandiose Feuerwerk zum 50. Geburtstag hat gezündet. Wer mehr über die Veranstaltung und den Bundesverband erfahren möchte, sollte auf jeden Fall die von Untitled Hamburg gestalteten Webseiten besuchen.

www.deutscher-edelsteinpreis.de
www.bv-edelsteine-diamanten.de

Zurück