Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

Die diesjährige Jury: v.l. Georg Hornemann, Mads Kornerup, Vivienne Becker, Frank Frühauf, Ramon Puig Cuyás, Guy Bedarida und Paul-Otto Caesar, Vorsitzender des Bundesverbands - Foto: Christel Trimborn

| Events

Rekordeinreichungen zum 50. Jubiläum

Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis

Seinen 50. Geburtstag feiert in diesem Jahr der vom Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie ausgeschriebene „Deutsche Schmuck- und Edelsteinpreis Idar Oberstein“ DSEP. 

Das passende Geschenk lieferten die zahlreichen Teilnehmer des Wettbewerbs: 77 Kreative aus 11 Ländern (darunter Belgien, Deutschland, Kanada, die Niederlande, Österreich und die Ukraine) beteiligten sich mit insgesamt 105 Einreichungen an der Jubiläumsveranstaltung. Dessen Motto lautete in diesem Jahr „Flower Power“. Anders als sonst waren aus Anlass des Jubiläums sowohl die Edelsteingestaltung selbst als auch Gestaltung eines Schmuckstücks mit Edelsteinen erlaubt. Die mit internationalen Experten hochkarätig besetzte Jury traf sich am 2. Oktober in Idar-Oberstein im Vorfeld der Intergem. Die Londoner Schmuckhistorikerin Vivienne Becker, der in New York lebende Schmuckdesigner Guy Bedarida, der spanische Schmuckkünstler und ehemalige Professor Ramon Puig Cuyás, der deutsche Schmuckgestalter und Goldschmiedemeister Georg Hornemann, der dänische Schmuckdesigner Mads Kornerup und der Idar-Obersteiner Oberbürgermeister Frank Frühauf entschieden sich nach intensiver Sichtung und engagierten Diskussionen für drei Gewinner und drei Belobigungen. Auch aus den insgesamt 21 Einreichungen für den Nachwuchswettbewerb wählte die Jury drei Preisträger sowie Belobigungen aus. Die feierliche Preisverleihung findet am 29. November im Stadttheater in Idar-Oberstein statt.

www.deutscher-edelsteinpreis.de

Zurück