Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Nextrade bietet Gutschein-Aktion

Gutschein-Aktion

Eine Entspannung der Pandemiesituation ist aktuell nicht in Sicht. Deshalb musste die für April geplante International Consumer Goods Show aufgrund der veränderten Vorschriften und Reisebeschränkungen von ihrem Termin weichen. Mit der abgesagten Messe, verschieben sich auch die geplanten Nextrade-Gutscheinaktionen auf das Jahr 2022. Da nmedia in dieser schwierigen Zeit die Branche aktiv unterstützen möchte, wird allen bestehenden und zukünftigen Lieferanten 2021 die Grundgebühr erlassen.

Das Jahr 2021 beginnt ähnlich herausfordernd wie das vorherige zu Ende ging. Die ersten geplanten physischen Messen mussten aufgrund der anhaltenden Pandemie abgesagt werden. „Als Partner der Branche möchten wir deshalb die Lieferanten unterstützen. Nmedia erlässt allen bestehenden und zukünftigen Lieferanten in 2021 die Grundgebühr für die Teilnahme an der B2B Orderplattform“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Konsumgütermessen Nordstil und Tendence und Geschäftsführer der nmedia. Nach den Gutschein-Aktionen zur Tendence 2019 und Ambiente 2020, sollen die Aussteller auch in den schwierigen Zeiten 2021 davon profitieren. Die geplanten Gutschein-Aktionen werden erst mit der Heimtextil, der Christmasworld, der Paperworld, der Creativeworld und der Ambiente 2022 wieder fortgesetzt. Für die Aussteller dieser Messen bedeutet die Aktion damit bis zu drei Jahre Nextrade ohne Grundgebühr. „Mit dieser Gutschein-Aktion wollen wir sicherstellen, dass wir uns bei den Lieferanten weiterentwickeln und somit unseren Händlern die Möglichkeit geben, ihr Sortiment aus einer Vielzahl internationaler Topmarken zusammenzustellen und ihr Geschäft weiter vorantreiben. Für unsere Händler ist die Teilnahme an der B2B-Plattform Nextrade kostenlos“, so Nicolaus Gedat, Geschäftsführer nmedia. Auf Nextrade sind über 3.500 Händler und mehr als 300 Lieferanten mit rund 400.000 Artikeln aktiv. Die Orderplattform unterstützt den Handel dabei, Geschäftsbeziehungen auch außerhalb der Branchenmessen aufrecht zu erhalten und bietet ihnen die Chance ihren Orderrückstand über die Nutzung des Portals auszugleichen. Gleichzeitig können Händler dort neue Lieferanten und die aktuellen Trends entdecken.

Zurück