Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Midora will durchstarten

Midora

Die Midora als eine der wichtigsten Fachmessen im Herbst findet wie geplant vom 5. bis 7. September in Leipzig statt. Ein umfassendes Hygienekonzept soll maximalen Schutz garantieren.

„Zahlreiche Unternehmen sind bereits angemeldet, darunter etliche Neuaussteller“, sagt Projektdirektor Andreas Zachlod. Mit dem E-Commerce-Forum, das zum zweiten Mal im Rahmen der Midora organisiert wird, legt die Messe einen Fokus auf ein brandaktuelles Thema. „Die vergangenen Monate haben eindringlich gezeigt, wie wichtig es für Einzelhändler ist, online präsent zu sein“, sagt Andreas Zachlod. Gemeinsam mit der Händlerbund Management AG wird ein umfassendes Programm für den Einstieg sowie den Ausbau von Online-Marketing und -Handel geboten. Die Themenbreite erstreckt sich dabei vom E-Mail-Marketing über Shop-Optimierung bis zur Rechtssicherheit. Auf der Midora erwartet die Fachbesucher unter anderem ein Round Table zum Thema "Die Zukunft der Branche mit und nach Corona". In Zusammenarbeit mit dem Zentralverband für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik gibt es außerdem Informationen zu Änderungen der Gesetzgebung infolge der Pandemie – beispielsweise in Bezug auf Kurzarbeitergeld, die Bewilligung von Zuschüssen oder die Änderung der Mehrwertsteuer. Um vor Ort einen zusätzlichen Service zu bieten, sind Eintritt, Parken und Garderobe für Fachbesucher kostenfrei. Diese sind allerdings verpflichtet, sich bereits im Vorfeld online anzumelden. Die bisherigen Einladungen mit QR-Codes entfallen in diesem Jahr. www.midora.de

Zurück