Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Im Zeichen des Drachens

Hongkong-Messe

Über 840 Aussteller präsentieren vom 3. bis 7. September ihre neuen Uhrenkollektionen in Hongkong. Die HKTDC Hong Kong Watch & Clock Fair sowie der Salon de TE zeigen hochpreisige Schmuckuhren ebenso wie Smartwatches oder einzigartige, limitierte Ausgaben.

Wer auf der Suche nach exquisiten High-End-Uhrenmodellen ist, wird bei den rund 160 Ausstellern in der Pageant of Eternity Zone fündig. Insgesamt ist die Uhrenmesse in sieben Themenbereiche aufgeteilt, die neben den fertigen Uhren unter anderem Maschinen und Equipment, Teile und Komponenten, Verpackungen und Handelsservices umfassen. Der Salon de TE präsentiert rund 140 Marken und Designerkollektionen in fünf Themenzonen. Während die World Brand Piazza limitierte Editionen und seltene Uhren von 13 internationalen Marken wie Glashütte Original, Chopard, Blancpain und Piaget vorstellt, sind die Trendsetter der Branche mit modischem Touch im Bereich Chic & Trendy zu finden. Dort dabei sind etwa a-tek aus Deutschland und Daumier aus der Schweiz. Daumier ist mit seiner Justice League Armbanduhren-Kollektion vertreten, von deren sechs Modellen es jeweils nur 333 Stück gibt. Mechanische Uhren und Schmuckuhren präsentiert Craft Treasure. Dazu gehört auch Memorigin aus Hongkong mit seiner Harmony of Dragon and Phoenix Kollektion. Hier kommen orientalische Formen und westliche Uhrmacherkunst auf hohem Niveau zusammen. Wieder mit dabei sind auch klassische europäische Uhren bei Renaissance Moment sowie ein Gemeinschaftsstand mit unabhängigen Schweizer Uhrmachern. Aus Frankreich sind Francéclat und die Académie Horlogère des Créateurs Indépendants (AHCI) vertreten. Wearable Tech ist den Smartwatches und technikaffinen Uhren gewidmet. Darunter ist etwa Berny vom chinesischen Festland mit seiner Berny BSW206M Smartwatch, deren Zeiger per App kalibriert werden können und die über ein unsichtbares OLED Zifferblatt zur Auswahl verschiedener Features verfügt. Am 3. September treffen sich die Repräsentanten der großen, internationalen Uhrenverbände beim International Watch Forum, um die Entwicklungen der Branche und des globalen Handels zu diskutieren. Auf der Asian Watch Conference am 4. September steht die Integration von Internet und Uhren im Mittelpunkt. Erneut ausgeschrieben wurde die Hong Kong Watch & Clock Design Competition, für die es rund 130 Einreichungen gab. Thema in der Studentengruppe ist diesmal „Abstrakte Wunder“, in der offenen Gruppe „Neustart, Neuer Look“. Die Gewinner werden Ende August bekanntgegeben und die ausgezeichneten Uhrenmodelle während der Messe in Hall 1, Concourse, präsentiert.

www.hktdc.com

Zurück