Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

Foto: Luise Aedtner

| Events

Gemworld zieht positive Bilanz

Messe

Am vergangenen Sonntag schloss die Gemworld Munich nach drei Tagen ihre Tore. Die Edelstein- und Schmuckmesse konnte mit einem Aussteller- und Besucherplus ihre Position als bedeutende Herbstmesse der Branche ausbauen. 

„Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz, es kamen deutlich mehr Fachbesucher als im Vorjahr“, sagt Veranstalter Christoph Keilmann. „Bei den Ausstellern konnten wir in diesem Jahr trotz des schwierigen Marktumfelds um zehn Prozent zulegen. Die wichtigsten Player im hochwertigen Edelsteinsegment wie Ekkehard F. Schneider, Paul Wild, Karl Faller, Henn, Sonja Kreis, Dreher und viele andere waren mit von der Partie. Zudem konnten wir auch im Schmucksegment mit vielen Neuausstellern unsere Position als wichtige Sourcing Plattform für den Fachhandel im Herbst ausbauen.“ Tatsächlich avanciert die Gemworld zu einer hochwertigen Fachmesse, die Einkäufer weit über den Einzugsbereich Münchens hinaus anzieht. Vor allem am Freitag und Samstag, so berichteten die Aussteller, hätte der Besucherandrang deutlich über Vorjahresniveau gelegen. Die Teilnehmer zeigten sich zum Großteil mit den Messeergebnissen zufrieden. Highlight war wieder die Preisverleihung des Nachwuchswettbewerbs Young Designers Corner am Messefreitag, den in diesem Jahr Josef Kammerlander mit seinem individualisierbaren Armreif für sich entschied.

www.gemworldmunich.com

Zurück