Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

Foto: Messe München GmbH

| Events

Die Inhorgenta steht niemals still

Inhorgenta Munich

Die zahlreichen Veränderungen der Inhorgenta Munich zahlen sich aus: Die Ausstellerzahl wächst auf über 1000 Firmen.
 
Allein in der Premiumschmuckhalle B1 wächst die Zahl der Marken um 22 Prozent. FreyWille, Autore, Hulchi Bellluni, Chimento, Di Go und zahlreiche weitere Marken bereichern 2020 das Angebot. Auch die Uhrenhalle A1 legt um über fünf Prozent bei den Ausstellerzahlen zu. Prominenter Rückkehrer ist hier die Festina Gruppe. Erwin Sattler, Jacques Lemans, Fortis und andere große Namen vervollständigen hier das Spektrum. „Die Inhorgenta Munich steht nie still“, sagt Projektleiterin Stefanie Mändlein. Tatsächlich glänzt der führende Branchenevent wieder mit zahlreichen Neuerungen. So ist die Schweiz das Partnerland der diesjährigen Messe. Führende eidgenössische Marken werden in einem Salon Suisse in der Halle A1 ein Highlight setzen. Das renommierte Musée international d’horlogerie zeigt hier anhand von ausgewählten Exponaten die Uhrmacherkunst vom 18. Jahrhundert bis heute. Mit der Ausstellung „Meine Uhr“ des Creativ Consultants Joachim Schirrmacher und des Fotografen Franco Tettamanti stellen Schweizer Persönlichkeiten ihre eigene Uhr und die Geschichte dahinter vor. Darüber hinaus wird die Halle C2 komplett neu konzipiert und auf die Trendthemen Nachhaltigkeit und Zukunft des Handels ausgerichtet. Bis zum letzten Jahr hieß sie noch „Inhorgenta Forum“, ab 2020 präsentiert sich die attraktive Seminarfläche in der Halle C2 an einem anderen Ort und unter einem neuen Namen: Die „Trendfactory Munich“ verspricht viel Innovatives und Visionäres. Die Fläche, die sich mitten in der Halle für Contemporary Design & Vison befindet, bietet Top-Speakern aus der ganzen Welt einen Bühne. Dazu gehört beispielsweise Rita Lahlou, Senior Manager und Head of Jewelry bei Amazon Europe, die den Zuhörern Einblicke in das immer wichtiger werdende Thema Future Retail on- und offline vermittelt. Ebenfalls bereits fest eingeplant sind Schmuck-Insiderin Katerina Perez, die einen Workshop zum erfolgreichen Vertrieb über Instagram leitet, Jungdesigner Max Julian Fischer, der über innovative Designkonzepte spricht sowie Luxus-Forscherin Paola de Luca. Sie gibt einen Ausblick auf kommende Trends. Im Rahmen des Inhorgenta Awards wird erstmals zudem die neue Kategorie „Public Choice Award - Best Watch“ ausgelobt. Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sagt: „Die Inhorgenta Munich entwickelt sich ständig weiter. Wir möchten damit Zeichen setzen und Impulsgeber sein.“ Und Projektleiterin Stefanie Mändlein ergänzt: „Die Besucher der Inhorgenta Munich 2020 erwartet in den Hallen und darüber hinaus spannende Ausblicke in die Zukunft und höchst interessante Begegnungen mit visionären Experten.“

www.inhorgenta.com

Zurück