Das Magazin für Schmuck und Uhren

Ausbildung

Marie-Luise Becker mit DIHK-Präsident Eric Schweitzer bei der 10. Nationalen Bestenehrung am 14. Dezember im Maritim Hotel in Berlin

Richard Hans Becker

100 Punkte!

Mitte Dezember waren die Beckers zu Besuch in Berlin. Der Anlass: Marie-Luise Becker wurde vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag als bundesbeste Auszubildende ihres Fachs geehrt. Es ist nicht die erste Auszeichnung für das Familienunternehmen.

Vor rund einem Jahr schloss Marie-Luise Becker ihre Ausbildung zur Edelsteinfasserin ab – zeitgleich mit ihrem Bruder Franz, der den Beruf des Goldschmieds gewählt hat. Mitte Oktober bekamen der Ausbildungsbetrieb Richard Hans Becker und die Geschwister jeweils eine Urkunde von der IHK Koblenz. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für „die bei der Abschlussprüfung erbrachten sehr guten Leistungen“.

Marie-Luise Becker ist zudem beste deutsche Edelsteinfasserin ihres Jahrgangs: Sie erreichte bei der praktischen Prüfung 100 von 100 möglichen Punkten und erzielte die höchste Gesamtnote. Dafür wurde sie mit über 200 weiteren Spitzen-Azubis aller IHK-Berufe am 14. Dezember bei der „Nationalen Bestenehrung“ in Berlin ausgezeichnet. Die festliche Veranstaltung der IHK-Dachorganisation Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fand bereits zum zehnten Mal statt. DIHK-Präsident Eric Schweitzer begrüßte die rund 1000 Gäste persönlich und übergab dann das Wort an den diesjährigen Festredner, Bundesjustizminister Heiko Maas. Für die Moderation sorgte Barbara Schöneberger. Familie Becker war übrigens nicht zum ersten Mal bei der Nationalen Bestenehrung: 2013 wurde dort schon Angelina Burg, Marie-Luises Kollegin, ausgezeichnet.

Foto: Jens Schicke, Text: Saraj Morath

Zurück

Lauter Favoriten

Hammerclub

Das alljährlich an einem anderen Ort stattfindende Hammerclub-Treffen wird im Mai in Hanau ausgerichtet. Schon jetzt sind internationale Silberschmiede und -enthusiasten eingeladen, ihre Arbeiten für den parallel ausgeschriebenen Wettbewerb und die Ausstellung einzureichen.

Mehr >>

Weiterbildung für Uhrmacher

Geprüfter Restaurator im Uhrmacherhandwerk

Zum zweiten Mal wurde an der Bayerischen Meisterschule für das Uhrmacherhandwerk ein Kurs mit dem Abschluss „geprüfter Restaurator im Uhrmacherhandwerk“ durchgeführt.

Mehr >>

Studieren in Bella Italia

Schulen im Porträt

Ein modernes Studium in historischer Umgebung – die 1985 in Florenz gegründete Schmuckschule  Le Arti Orafe (LAO) ist ein Magnet für Studierende aus der ganzen Welt.

Mehr >>

Werkbank trifft Schulbank

Schulen im Porträt

Angehende Goldschmiedinnen und Goldschmiede in Norddeutschland finden in der
Beruflichen Schule Farmsen G16 einen kreativen Partner: Wettbewerbs- und Messebeteiligungen gehören ebenso zum Lehrplan wie technologisch-praktische Übungen.

Mehr >>

Die hat was in petto

Schulen im Porträt

Die Hochschule Düsseldorf  setzt erfolgreich auf ein breit angelegtes Studium

Mehr >>

Neuer Studiengang

„Innovationsmanagement“

heißt der neue Studiengang der Brüder Grimm Berufsakademie (BGBA) Hanau, der jetzt von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZevA) zugelassen wurde.

Mehr >>

Gewohntes überdenken

Werkstatt & Ausbildung Pforzheim

Der Pforzheimer Studiengang Schmuck und Objekte der Alltagskultur (SOdA) zeigte in einer Werkschau die Abschlussarbeiten der BA-Absolventen.

Mehr >>

Beste Aussichten

Hochschule Wismar

Die Studienrichtung Schmuckdesign an der Hochschule Wismar bietet neben modern ausgestatteten Werkstätten vor allem die Möglichkeit, in fachübergreifender Zusammenarbeit Neues auszuprobieren.

Mehr >>

Uhrmacherhandwerk

Auf die Plätze, fertig, Uhr!

Hamburg war am 14. November Gastgeber für den Bundesentscheid des Praktischen Leistungswettbewerbs der Handwerksjugend im Uhrmacherhandwerk 2015. Aufgabe war die Anfertigung eines Sekundenradmodells....

Mehr >>

Richard Hans Becker

100 Punkte!

Mitte Dezember waren die Beckers zu Besuch in Berlin. Der Anlass: Marie-Luise Becker wurde vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag als bundesbeste Auszubildende ihres Fachs geehrt. Es ist nicht die erste Auszeichnung für das Familienunternehmen.

Mehr >>