Uhren

Alle News

| Uhren

Buzz Aldrin und Omega erinnern an die erste Mondlandung

Am Jahrestag der ersten Mondlandung der Geschichte erinnert sich Buzz Aldrin gemeinsam mit Omega an die wenigen Stunden – und die Uhr –, die am 21. Juli 1969 Geschichte geschrieben haben.

Der Astronaut war der Pilot der Mondlandefähre von Apollo 11, als diese vor genau 53 Jahren auf dem Mondmeer Mare Tranquillitatis gelandet ist. Seine ersten Schritte waren eine bemerkenswerte Errungenschaft für die Menschheit – und für die Omega Speedmaster Professional an seinem Handgelenk, die in diesem Augenblick zur ersten Uhr wurde, die je auf dem Mond getragen wurde. Omega erinnerte nicht nur an diesen denkwürdigen Tag, sondern nahm auch ein neues Porträt von Buzz Aldrin mit einer Speedmaster 321 (Ref. 311.30.40.30.01.001) am Handgelenk auf, die mit dem legendären Kaliber ausgestattet ist, mit dem jede Speedmaster, die jemals auf dem Mond getragen wurde, antrieben wird. Von Apollo 11 bis zu Apollo 17 verließen sich alle Astronauten auf die Präzision und Zuverlässigkeit des Kalibers 321. Die Apollo-11-Mission ist nach wie vor das außergewöhnlichste Highlight in der langen Raumfahrtgeschichte von Omega. Heute stehen China und die USA wieder im Wettstreit, wer zuerst Menschen erneut auf den Mond bringt.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Seiko stellt sich in Europa neu auf. Daher wird Seiko Deutschland zum 1. Oktober in Seiko Germany ...

Mehr

| Uhren

Bei Christie’s Charity Live-Auktion in London schnappten sich 007-Fans zwei Omega Zeitmesser, d ...

Mehr

| Uhren

Mühle Glashütte

Sturm, Wind und Wellen: Mühle-Glashütte hat sich vor 20 Jahren von den Extrembedingungen auf de ...

Mehr