Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

„Luxus muss alltagstauglich sein“

Diamond Group

Die Diamond Group bietet – nomen est omen – ein riesiges Spektrum an Diamantschmuck und zählt in diesem Segment zu den Marktführern. Im GZ-Interview berichten die beiden Geschäftsführer Anke Schmidt und Frank Heringer über die aktuellen Trends.

GZ: Welche Entwicklungen beobachten Sie beim Schmuckfachhandel?

Frank Heringer: Die Polarisierung nimmt zu: Auf der einen Seiten wächst der Markt in den Einstiegspreislagen. Auf der anderen Seite legt das Hochpreissegment zu. Die Mitte verliert hingegen an Bedeutung.

Anke Schmidt: Zudem beobachten wir, dass dieses Wachstum in den oberen Preislagen praktisch ausschließlich im klassischen Diamantschmuckbereich stattfindet. Wir haben hier unsere Kollektion um 30 Prozent ausgeweitet und konnten zugleich um die gleiche Größenordnung in dem Segment zulegen.

Woran liegt das?

Anke Schmidt: Man gönnt sich wieder etwas, genießt echten Luxus und möchte ihn auch zeigen.

Frank Heringer: Angesichts der Niedrigzinsen auf dem Sparbuch suchen die Menschen nach wahren Werten wie Immobilien, Kunst, Oldtimern oder auch edlem Schmuck. Das Gute, das Wahre ist gefragt!

Was ist beim Diamantschmuck vor allem gefragt?

Anke Schmidt: Es sind ganz klar die Klassiker. Der Schmuck sollte elegant, aber dabei tragbar sein, nicht zu verspielt. Frauen wünschen sich nicht mehr Schmuck, den sie ausschließlich zum Opernball oder Gala tragen können, sondern Designs, die sie im Alltag – sei es im Büro oder in der Freizeit – begleiten.

Frank Heringer: Die Kundinnen möchten den Schmuck zeigen, sich damit schmücken, ihre Persönlichkeit unterstreichen. Kaum jemand möchte Juwelen nur für den Tresor. Es ist wie bei schönen Autos, die man ja auch fahren möchte und nicht nur für die Garage kauft.

Welche Zielgruppen sprechen Sie mit dem Diamantschmuck an?

Anke Schmidt: Selbstbewusste, im Beruf erfolgreiche Frauen mit gutem bis sehr gutem Einkommen. Viele Frauen kaufen sich heute den Schmuck selbst, belohnen sich damit. Sie wissen ganz genau, was sie wollen. Und diejenigen, die ihn sich von ihrem Partner schenken lassen, suchen ihn sich oft selbst aus oder geben ihm ihre exakten Vorstellungen mit auf den Weg.

Frank Heringer: Und sie suchen Qualität – Top-Wesselton, VS bis VSI, sollte es sein. Die Schmuckkäuferinnen sind heute informierter als früher. Wir bieten mit unserem Online-Shop mit mehr als 12 000 Artikeln dem Juwelier die Möglichkeit, unter seinem guten Namen Kundinnen umfassend zu beraten und jeden Wunsch innerhalb von 48 Stunden zu erfüllen.

www.diamondgroup.de

Zurück