Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

Erfahrungsaustausch an der Enz

Wellendorff

Seit diesem Jahr lädt die Firma Wellendorff ihre weltweiten Partnerjuweliere zum Austausch nach Pforzheim ein. Zuvor hatte man sich stets in anderen Städten wie Berlin, München oder Basel getroffen. Im GZ-Interview erläutert Geschäftsführer Christoph Wellendorff die Vorteile des Ortswechsels.

GZ: Seit mehr als 20 Jahren treffen Sie Ihre Partner an unterschiedlichen Standorten – warum erst jetzt an der Geburts- und Wirkungsstätte in Pforzheim?

Christoph Wellendorff: Weil wir erst Ende vergangenen Jahres die dafür notwendigen Räumlichkeiten fertiggestellt haben. Die entsprechenden Überlegungen gab es aber schon länger.

Warum hatte man sich dazu entschieden?

Wir befinden uns hier in der Heimat von
Wellendorff, in der Heimat der „Wahren Werte“, das heißt, wir haben alle Kompetenz unter einem Dach vereint. Die Juweliere haben direkten Zugriff auf das komplette Know-how der Firma. Sie finden professionelle Ansprechpartner vor, etwa für Marketing, Merchandising und Digitalisierung.

Wie sieht der Austausch mit den Partnern konkret aus?

Im Bereich der Kollektionen stellen wir unsere neuen Ideen vor und besprechen mit den Juwelieren, welche Entwürfe weiterverfolgt werden. Insofern haben sie großes Mitspracherecht, wodurch sich die Identifikation mit den Schmuckstücken von Wellendorff enorm erhöht.

Und der Vorteil der Expertenrunde für Sie?

Wir diskutieren über alle unsere Marketingaktivitäten und besprechen, was bei unseren Partnern funktioniert und was nicht, etwa in puncto Events und Veranstaltungen.

Wie groß ist so eine Runde?

Wir arbeiten international mit rund 100 Juwelieren zusammen, davon laden wir dreimal im Jahr bis zu 20 Partner für drei Tage ein. Ideal ist es, wenn sowohl der Geschäftsführer als auch sein Wellendorff-Botschafter der Einladung folgen. Dann haben wir die Entscheider und Zuständigen gleich an einem Tisch.

Was werden weitere Themen bei den diesjährigen Konferenzen sein?

Ein wichtiger Punkt ist aktuell die Vorberei-tung für unser bevorstehendes 125-Jahre-Wellendorff-Jubiläum. Wie feiern wir dieses Jubiläum so, dass der Wellendorff-Partner vor Ort ebenfalls direkt davon profitiert? Weiterer Gesprächsstoff werden die digitale Positionie- rung der Marke und die Weiterbildung der Wellendorff-Botschafter und -Verkäufer sein.

Text: Marion Genetti

www.wellendorff.com/de

Zurück