Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Messeseminar zeigt Trends auf

Paola De Luca, Creative Director & Forecaster of Trendvision Jewellery + Forecasting, erläuterte den Teilnehmern die vier von ihrem Unternehmen herausgearbeiteten Megatrends. Für 2018 soll „Sustainable Harmony“ den Lebensstil des digitalen Modernisten reflektieren, der sich durch technologisches Können und ein gesundes Leben auszeichnet und nach einer besseren Umwelt sowie Nachhaltigkeit für alle strebt. Dazu passen Schmuckdesigns mit geometrischen Mustern, lackierte Oberflächen und farbige Inlays. Von den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts inspirierte, schmale Diamant-Ketten sollen ebenfalls gefragt sein. Laut Aussage von De Luca sei bei diesem Trend weniger mehr und Minimalismus sei bei vielen Menschen mit einem aktiven Lebensstil populär. Dies werde auch zu einer Evolution des Schmuckdesigns führen. Einen weiteren Trend sieht das Unternehmen in Elementen und dem Flair der Renaissance-Zeit.  „Preserving our Heritage“ ist das Thema für Schmuckstücke mit märchenhaften, esoterischen Elementen wie Amulette, Talismane und Glückszahlen. Intensive Farben und Symbole seien für diesen Trend repräsentativ. „Searching for Poetry“ stelle die Handwerkskunst in den Mittelpunkt und nutze dafür neueste Technik wie 3D-Drucke, Laserschnitte, digitale Drucke, Gravuren und Fotografie. So entstünden extravagante Formen und Muster mit Anklang an die 1970er- und 1980er-Jahre. Der vierte Mega-Trend „Futurama“ drehe sich um eine Design-Sprache, die futuristisch und glamourös sei, und elektrische Farbpaletten sowie Materialien wie Nano-Keramik, PVD-Beschichtungen und verpixelte Oberflächen einsetze. Dazu gehören auch sportliche Elemente. Infos: www.hktdc.com

Zurück

Inhorgenta Munich glänzt mit Ausstellerplus

Die heute gestartete Münchener Messe verzeichnet das zweite Jahr in Folge deutliche Zuwächse. Wie sich die Branche 2017 geschlagen hat, gab der Handelsverband Juweliere (BVJ) auf der Eröffnungskonferenz bekannt.

Mehr >>

Interaktives Schmuckdesign

Das In-Store-Design-Studio von Insignety ermöglicht Juwelieren in vier Schritten, individuelle Schmuckstücke gemeinsam mit ihren Kunden zu kreieren. Auf der Inhorgenta Munich können sich die Besucher von dem Konzept persönlich überzeugen.

Mehr >>

Gemworld 2018 mit neuem Konzept

Die Schmuck- und Edelsteinmesse Gemworld Munich stellt sich den Herausforderungen der Zukunft und führt 2018 erstmals das „Showcase“-Konzept ein.

Mehr >>

„JOOP!“ ist zurück

Ab der kommenden Herbst-Winter-Saison produziert und vertreibt die Amor Group aus Obertshausen exklusiv Schmuck und Uhren unter der Marke „JOOP!“.

Mehr >>

Baselworld: „Hong Kong Pavilion“ zieht um

In diesem Jahr steht für den „Hong Kong Pavilion“ auf der Baselworld wieder ein Umzug an: Nach fünf Jahren in Halle 4 ist der Gemeinschaftsstand 2018 in Halle 2.0 zu finden.

Mehr >>

Junghans mit positivem Geschäftsjahr

Der Schramberger Uhrenhersteller kann für das Jahr 2017 ein stabiles Ergebnis vorweisen und investiert weiter in den Standort.

Mehr >>

Aktion für den Fachhandel

Citizen feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum und unterstützt den Fachhandel mit einer Mailingaktion.

Mehr >>

Ausnahmeprodukte prägen Baselworld

„Es gibt keine bessere Art, ein Produkt zu entdecken, als es zu sehen und in der Hand zu halten, betont François Thiébaud, Präsident des Komitees Schweizer Aussteller der Baselworld im Vorfeld der Messe.

Mehr >>

Inflationsängste bringen Edelmetallen keinen Auftrieb

Es war ein turbulenter Start in die Woche für die US-Aktienmärkte, nachdem die US-Arbeitsmarktzahlen besser als erwartet ausfielen.

Mehr >>

Indien ist Partnerland der Ambiente 2019

Das neue Partnerland der Ambiente 2019 steht fest: Indien übernimmt den Partnerlandglobus von den Niederlanden. Das gab die Messe am vorletzten Messetag der Ambiente bekannt.

Mehr >>