Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Goldpreis weiter unter Druck

Gewinnen an den Aktienmärkten, stehen Verluste bei Rententiteln und bei traditionellen „sicheren Häfen“ wie Gold gegenüber. Der Preis für das Edelmetall fiel bis auf 1.203,50 US-Dollar je Feinunze, der tiefste Stand seit dem 30. Mai, als es bei 1.199,60 Dollar handelte. Unter Druck geriet Gold auch wegen des stetig aufwertenden US-Dollarkurses. Die Verluste des Goldpreises in Euro gerechnet fielen relativ zum Metallpreis in US-Dollar geringer aus. Sein Tief erreichte das Metall hier mit 1.123,80 Euro für die Feinunze. Die deutschen Marktteilnehmer reagieren auf die niedrigeren Preise weiterhin mit Käufen. Der feste US-Dollar und steigende Zinsen werden das Geschehen an den Märkten nach wie vor maßgeblich bestimmen. Die Wahrscheinlichkeit einer US-Zinsanhebung zum Jahresende ist zuletzt wieder gestiegen. Dies dürfte, so Heraeus, die seit der US-Wahl gestiegene Wahrscheinlichkeit von drei Fed-Zinserhöhungen in 2017 und die generelle Stimmung am Markt den Goldpreis belasten. Auch Silber leidet unter starkem US-Dollar. Das Potenzial für Kursgewinne scheint derzeit jedoch nach Einschätzung von Heraeus begrenzt, solange der Markt vermeintlich überzogene zukünftige Auswirkungen der „Trumponomics“ einbezieht. Aufgrund aktueller Nachrichten über einen voraussichtlichen Metall-Überschuss für 2017 (der vermeintlich erste nach 2011) fiel Platin vom Hoch der Vorwoche bei 1.020 US-Dollar für die Feinunze auf ein Niveau von unter 925 Dollar (die Unterstützung des Tiefs von Mitte Oktober) zurück. Zum Überschuss tragen zum einen Erwartungen über steigende Recyclingvolumen aus dem Autokatbereich bei, als auch zum anderen die nur verhaltene Nachfrage aus dem Schmucksektor. Die negative Stimmung verstärkt sich zusätzlich durch die zu erwartenden Änderungen in der Autoindustrie hin zum Elektromobil.

Zurück

Ranking der deutschen Luxusmarken

Mit Aufsteigern und Neueinsteigern zeigt die Studie „Die deutschen Luxusmarken 2018“, dass deutsche Uhrenmarken eine hohe Wertschätzung genießen.

Mehr >>

Neuigkeiten zu Schmuckmessen

ReedExhibitions wird im Juni für eine Roadshow in Pforzheim und Idar-Oberstein zu Gast sein und Neuigkeiten zu führenden Schmuckmessen präsentieren – einige Informationen gab der Messeveranstalter bereits jetzt bekannt.

Mehr >>

IWC veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

IWC Schaffhausen veröffentlicht als erster Schweizer Luxusuhrenhersteller einen Nachhaltigkeitsbericht gemäß den Best-Practice-Standards der Global Reporting Initiative (GRI).

Mehr >>

Neue Partner für Nachwuchsmodels

Die norddeutsche Lifestyle-Marke Paul Hewitt ist offizieller Werbepartner von „Germany's Next Topmodel“.

Mehr >>

Spannungen in Syrien rücken Gold in den Fokus

Die sich verschärfenden Spannungen zwischen den USA und Russland – unter anderem aufgrund der Militäraktionen in Syrien – könnten den Goldpreis weiterhin nach oben treiben.

Mehr >>

Blogger auf der Nordstil

Influencer-Marketing ist nicht mehr wegzudenken. Deshalb bringt die Dialog-Plattform „BlogUps“ auf der Nordstil vom 11. bis 13. August in Hamburg die Händler und Aussteller mit Bloggern zusammen.

Mehr >>

Finanzielle Überforderung für den Handel

Mit Blick auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer macht der Handelsverband Deutschland (HDE) deutlich, dass den Händlern keine Überforderung drohen darf.

Mehr >>

Start-ups – die neuen Innovationstreiber

Die Digitalisierung stellt den stationären Handel zunehmend vor neue Herausforderungen. Kleine, spezialisierte Unternehmen suchen ihren Platz im Markt.

Mehr >>

Mittelstand profitiert nicht von guter Konjunktur

Die Geschäftslage und die Erwartungen im Einzelhandel sind weiterhin positiv. Im Mittelstand allerdings ist die Situation deutlich schlechter, so der HDE.

Mehr >>

LVMH: Umsatz deutlich gewachsen

Der Luxuskonzern LVMH hat seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert.

Mehr >>