Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Goldene Krisenwährung

Gold beendete die vergangene Handelswoche mit 1.350 US-Dollar je Feinunze, nachdem es am letzten Montag noch bei 1.312 Dollar handelte. Dieser Preis markiert auch gleichzeitig das untere Ende der Handelsspanne, die Heraeus für diese Woche erwartet. Die Minenproduktion ging gegenüber dem Vorjahresquartal zurück, während das Angebot an Altgold zulegen konnte - insgesamt gab es ein leichtes Überangebot. Silber wertete im Verlauf der letzen Woche um 3,5 Prozent auf und konnte sich damit wieder über 20 US-Dollar für die Feinunze positionieren, nachdem der Zinsausblick der Fed am vergangenen Mittwoch weiterhin vage blieb. Der Fokus der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt vor allem auf der bisher weitgehend ausbleibenden Inflation. Wie schon beim Gold, wirkte auch beim Silber die Enttäuschung über das Wachstum des amerikanischen Bruttoinlandsprodukts in zweiten Quartal mit nur +1,2 Prozent gegenüber erwarteten 2,6 Prozent. Ziel im Silber ist das vor Kurzem erreichte Hoch bei 21,12 Dollar. Der Platinkurs konnte aufgrund von positiven Wirtschaftsnachrichten aus den USA und den politischen Entwicklungen in Südafrika, wo Wahlen anstehen, am letzten Mittwoch um 5 Prozent steigen. Das Niveau von 1.127 US-Dollar für die Feinunze wurde ohne Probleme überschritten und 1.157 Dollar touchiert. Gleichzeitig bedeutet das einen Preisanstieg über 50 Dollar an einem Tag bzw. um 29 Prozent seit Jahresbeginn. Im Juli verzeichnete Platin mit einem Anstieg um 11 Prozent die beste monatliche Performance seit 2012. Die industrielle Nachfrage bleibt unverändert zögerlich. Die Lohnverhandlungen in Südafrika gehen in die nächste Runde, Anglo American Platinum geht jedoch weiterhin von einer friedlichen Lösung aus.

Zurück

Ranking der deutschen Luxusmarken

Mit Aufsteigern und Neueinsteigern zeigt die Studie „Die deutschen Luxusmarken 2018“, dass deutsche Uhrenmarken eine hohe Wertschätzung genießen.

Mehr >>

Neuigkeiten zu Schmuckmessen

ReedExhibitions wird im Juni für eine Roadshow in Pforzheim und Idar-Oberstein zu Gast sein und Neuigkeiten zu führenden Schmuckmessen präsentieren – einige Informationen gab der Messeveranstalter bereits jetzt bekannt.

Mehr >>

IWC veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

IWC Schaffhausen veröffentlicht als erster Schweizer Luxusuhrenhersteller einen Nachhaltigkeitsbericht gemäß den Best-Practice-Standards der Global Reporting Initiative (GRI).

Mehr >>

Neue Partner für Nachwuchsmodels

Die norddeutsche Lifestyle-Marke Paul Hewitt ist offizieller Werbepartner von „Germany's Next Topmodel“.

Mehr >>

Spannungen in Syrien rücken Gold in den Fokus

Die sich verschärfenden Spannungen zwischen den USA und Russland – unter anderem aufgrund der Militäraktionen in Syrien – könnten den Goldpreis weiterhin nach oben treiben.

Mehr >>

Blogger auf der Nordstil

Influencer-Marketing ist nicht mehr wegzudenken. Deshalb bringt die Dialog-Plattform „BlogUps“ auf der Nordstil vom 11. bis 13. August in Hamburg die Händler und Aussteller mit Bloggern zusammen.

Mehr >>

Finanzielle Überforderung für den Handel

Mit Blick auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer macht der Handelsverband Deutschland (HDE) deutlich, dass den Händlern keine Überforderung drohen darf.

Mehr >>

Start-ups – die neuen Innovationstreiber

Die Digitalisierung stellt den stationären Handel zunehmend vor neue Herausforderungen. Kleine, spezialisierte Unternehmen suchen ihren Platz im Markt.

Mehr >>

Mittelstand profitiert nicht von guter Konjunktur

Die Geschäftslage und die Erwartungen im Einzelhandel sind weiterhin positiv. Im Mittelstand allerdings ist die Situation deutlich schlechter, so der HDE.

Mehr >>

LVMH: Umsatz deutlich gewachsen

Der Luxuskonzern LVMH hat seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert.

Mehr >>