Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gold bekommt wieder etwas Glanz

Nach dem Schlussgong am Freitag standen 1.269 US-Dollar auf der Anzeigetafel, nachdem einige Stunden zuvor schon das 7-Wochen-Hoch erreicht werden konnte. Über die Sommermonate erwartet Heraeus von der FED eine Zinserhöhungspause und Prognosen zufolge wird von den meisten Analysten der nächste Zinsschritt um 25 Basispunkte erst wieder im Dezember erwartet. Die Kombination von politischer Unsicherheit in den USA, potenziell negativer Überraschungen aus der Wirtschaft, niedriger Inflation und eine eventuelle Korrektur im Aktienmarkt bestärkt viele Marktteilnehmer in der Annahme, dass es für 2017 keine Zinserhöhung mehr geben wird. Die Aussicht auf ein weiterhin niedriges Zinsniveau und der aktuell schwächerer US-Dollar haben in der letzten Woche den Goldpreis beflügelt. Unterstützt wurde der Trend durch gute Fundamentaldaten aus China: Chinesischen Presseberichten zufolge ist die physische Nachfrage nach Gold in China um knapp 10 Prozent im ersten Halbjahr auf 545 Tonnen angestiegen. Silber konnte im Laufe der letzten Woche 0,34 US-Dollar je Feinunze an Wert gewinnen. Der Schlusskurs lag bei 16,75 Dollar. Die Nachfrage nach Silber aus der Industrie macht etwas mehr als 50 Prozent der Gesamtnachfrage aus und weist mit aktuell knapp 500 Millionen Unzen ein stabiles Wachstum gegenüber dem Vorjahr aus. Heraeus geht daher weiterhin davon aus, dass bei dem aktuellen positiven Umfeld für Gold und Silber der Preis für Silber deutlich über den Dollar steigen könnte. Insgesamt zählt Platin zu den Verlierern unter den Edelmetallen mit einem Wertverlust von 5 Prozent seit Jahresbeginn. Am Freitag wurde berichtet, dass die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ihren Prozess für eine bessere Luftreinhaltung in Stuttgart gewonnen hat und somit ab Januar 2018 Fahrverbote für bestimmte Diesel-Autos in der Innenstadt gelten werden. Analysten gehen davon aus, dass der Anteil an Dieselfahrzeugen im Jahr 2025 in Europa um bis zu 35 Prozent zurückgehen könnte. Gleichzeitig sind sowohl die Platinschmuckindustrie, über die Heraeus zuvor berichtete, als auch die Brennstoffzelle noch lange nicht bedeutend genug, um bereits heute Impulse für Platin zu geben. Das Metall notierte zum Ende der Berichtswoche etwas niedriger bei 939 US-Dollar je Feinunze.

Zurück

Fossil schließt Filialen

Nach der Bekanntgabe der schwachen Zahlen zum zweiten Quartal plant der Uhren- und Taschenhersteller offenbar die Schließung von 50 Niederlassungen in diesem Jahr.

Mehr >>

Ulysse Nardin: neuer CEO ernannt

Zum 28. August wird Patrick Pruniaux den Posten des CEO beim Schweizer Uhrenhersteller Ulysse Nardin übernehmen.

Mehr >>

Inhorgenta Trendfactory: Save the Date!

Dieses Datum sollten sich Juweliere schon einmal im Kalender notieren: Der Termin für die vierte Inhorgenta Trendfactory steht. Und die Location ist spektakulär.

Mehr >>

Neues Ausbildungsjahr eingeläutet

Begleitet von zwei Jubiläen haben 13 neue Lehrlinge am 1. August ihre Ausbildung bei Glashütte Original aufgenommen.

Mehr >>

Führung im Goldschmiedehaus

Kunsthistoriker Michael Sprenger zeigt den Besuchern die Highlights der aktuellen Ausstellungen und nimmt sie auf eine Reise durch die Geschichte der Schmuckkunst mit.

Mehr >>

Sehnsucht nach Entschleunigung

Handwerkliche Manufaktur-Services auf der Verkaufsfläche sind laut dem jüngsten Newsletter des EHI der neuste Trend und versprechen dem Handel Profilierung in digitalen Zeiten.

Mehr >>

Anleger flüchten in sicheren Hafen

Gold hat in der vergangenen Handelswoche eine beeindruckende Performance hingelegt und marschiert in großen Schritten in Richtung des Zwei-Monats-Hochs von 1.296 US-Dollar je Feinunze.

Mehr >>

Glamour in den Schmuckwelten

Die Ausstellung „Kronen der Macht“ ist vom 19. August bis 30. September zu Gast in den Schmuckwelten Pforzheim.

Mehr >>

KMU den Rücken stärken

Auf deutsche Initiative hin hat das „EU SME Envoys Network“ das neue europäische Aktionsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erarbeitet.

Mehr >>

Bildungsprojekt gestartet

Im Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) fand der Auftakt des Bildungsprojekts „PerSe – Perspektive Selbstverwaltung“ zur Stärkung der Selbstverwaltung im Handwerk statt.

Mehr >>