Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gold – Abwärtstrend gestoppt?

US-Wirtschaftsdaten, wie der Anstieg des ISM-Einkaufsmanagerindex aus den USA, konnten sich zeitweise leicht positiv auf den Goldpreis auswirken. Die größte Bewegung wurde durch die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten im Markt hervorgerufen. Der Goldpreis hat sich aber bis zum Schlusskurs am Freitag mit 1.276 Dollar wieder erholt. Beflügelt wurde der Preisanstieg durch die Meldung einer russischen Nachrichtenagentur, dass Nordkorea einen neuen Raketentest plant. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen letzte Woche ebenfalls die US-Zentralbank mit den angekündigten Zinserhöhungen und die Pläne von Donald Trump, Steuererleichterungen für Unternehmen durchzusetzen. Im Ausblick für die aktuelle Handelswoche sieht Heraeus Unterstützung bei 1253 Dollar (200-Tage-gleitender Durchschnitt). Der Preis für Silber befindet sich nach seinem Hoch am 8. 9. von 18,20 US-Dollar pro Feinunze weiterhin auf Talfahrt. Zunächst stabilisierte sich der Kurs im Laufe der Berichtswoche, verlor jedoch nach Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten um 1,5 Prozent an Wert und konnte sich danach wieder erholen. Die Nachfrage nach Silber ist aufgrund der guten Konjunktur und der starken Preiskorrektur innerhalb der letzten vier Wochen, sowohl von Investoren als auch von der Industrie auf hohem Niveau. Seit September befindet sich der Preis von Platin im freien Fall. Platin hat somit seit Anfang September 8 Prozent an Wert verloren und ist damit auch ins Fahrwasser von Gold geraten. Die finanzielle Krise der südafrikanischen Minen wird sich Analysten zufolge in einer rückläufigen Produktion widerspiegeln und somit die aktuellen Preise unterstützen. Weiterhin gehen Analysten trotz des Dieselskandals davon aus, dass die Platinnachfrage in Lkws sowie Geländefahrzeugen von den strikten Emissionskontrollen gerade in Ländern wie China profitieren wird.

Zurück

Branchentreff liefert Inspirationen

Bei der vierten Inhorgenta Trendfactory diskutierten namenhafte Gäste aus Industrie und Handel über Herausforderungen und Chancen für die Branche.

Mehr >>

Herbstmesse in München

Die Gemworld steht in den Startlöchern: Mit ihrem hochkarätigen Angebot läutet die Edelstein- und Schmuckmesse vom 27. bis 29. Oktober das Jahresendgeschäft ein.

Mehr >>

BVJ: Präsidium bestätigt und erweitert

Der Handelsverband Juweliere (BVJ) hat ein neues Präsidium. Das Führungsgremium wurde bei der Delegiertenversammlung des Verbandes neu gewählt.

Mehr >>

Test zum Herkunftsnachweis entwickelt

Das Unternehmen Guebelin hat einen Test auf den Markt gebracht, der es ermöglicht, den genauen Fundort eines Farbsteines zu belegen.

Mehr >>

Studie zum deutschen Uhrenmarkt erschienen

Zum dritten Mal gibt der „Uhren-Monitor“ Auskunft über den deutschen Uhrenmarkt aus Sicht der Endverbraucher.

Mehr >>

Rolex und Wempe eröffnen neue Boutique

Nach Berlin, New York und Stuttgart haben Rolex und Wempe am 9. Oktober ein weiteres gemeinsames Geschäft aufgemacht – diesmal fiel die Wahl auf den Norden.

Mehr >>

Freisprechungsfeier der Uhrmacher

Zwölf junge Gesellinnen und Gesellen aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz wurden im September in Würzburg freigesprochen.

Mehr >>

Ambiente ermöglicht, Mehrwerte zu finden

Sie lösen Alltagsprobleme, verschmelzen Designanspruch mit Nachhaltigkeit und erfüllen professionelle Ansprüche – die Sonderpräsentationen auf der Ambiente.

Mehr >>

Die Deutschen sind goldverliebt

Das Auf und Ab an den Börsen verstellt oft den Blick dafür, wie goldfixiert die deutschen Verbraucher sind. Die Rekordnachfrage hat laut World Gold Council (WGC) sogar Indien und China überholt.

Mehr >>

Gold – Abwärtstrend gestoppt?

Gold startete die zurückliegende Berichtswoche mit 1.270 US-Dollar je Feinunze und handelte zunächst ohne große Impulse innerhalb einer engen Bandbreite.

Mehr >>