Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Gibt Gold 2018 den Takt an?

Die Commerzbank geht sogar soweit, dass sie prognostiziert: „Gold gibt den Takt an“. Die Bank rechnet zum Ende 2018 mit einem Kurs von 1 350 US-Dollar für die Feinunze. Das entspräche einem Plus von 100 Dollar. Als Gründe für die Bewertung führt sie eine starke politische Unsicherheit im Jahresverlauf und weiter negative Realzinsen in Europa an. Auch die Beeinträchtigung der Goldschmuckverkäufe durch eine neue Steuer scheint in Indien inzwischen abgeebbt zu sein. Mit erneuten Käufen der Zentralbanken - allen voran Russland und die Türkei - ist nach Expertenmeinung zu rechnen. Beim jährlichen Treffen der London Bullion Market Association, kurz LBMA, reagierten Branchenexperten zum Goldpreis der kommenden zwölf Monate ebenfalls positiv. Er soll 2018 demnach bis Oktober voraussichtlich auf 1.369 US-Dollar je Feinunze steigen. Silber werde von 17,05 US-Dollar auf 21,60 US-Dollar je Unze zulegen. Auch Platin könnte sich von 927 auf 1.072,57 US-Dollar verteuern. Die ersten Börsentage mit ihrem deutlichen Aufwärtstrend scheinen den Optimismus zu rechtfertigen. Die Deutsche Bank sieht die Goldpreisentwicklung 2018 weniger optimistisch. Deren Analysten gehen davon aus, dass geopolitische Spannungen oder größere Goldzukäufe von Zentralbanken den Preis zwar zunächst steigen lassen. Dies wäre jedoch nur von kurzfristiger Dauer. Zum Ende 2018 erwartet die Deutsche Bank einen Kurs von 1.230 US-Dollar je Feinunze. Im Durchschnitt rechnen die Analysten mit einem Goldpreis von 1.238 Dollar.

Zurück

Ranking der deutschen Luxusmarken

Mit Aufsteigern und Neueinsteigern zeigt die Studie „Die deutschen Luxusmarken 2018“, dass deutsche Uhrenmarken eine hohe Wertschätzung genießen.

Mehr >>

Neuigkeiten zu Schmuckmessen

ReedExhibitions wird im Juni für eine Roadshow in Pforzheim und Idar-Oberstein zu Gast sein und Neuigkeiten zu führenden Schmuckmessen präsentieren – einige Informationen gab der Messeveranstalter bereits jetzt bekannt.

Mehr >>

IWC veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

IWC Schaffhausen veröffentlicht als erster Schweizer Luxusuhrenhersteller einen Nachhaltigkeitsbericht gemäß den Best-Practice-Standards der Global Reporting Initiative (GRI).

Mehr >>

Neue Partner für Nachwuchsmodels

Die norddeutsche Lifestyle-Marke Paul Hewitt ist offizieller Werbepartner von „Germany's Next Topmodel“.

Mehr >>

Spannungen in Syrien rücken Gold in den Fokus

Die sich verschärfenden Spannungen zwischen den USA und Russland – unter anderem aufgrund der Militäraktionen in Syrien – könnten den Goldpreis weiterhin nach oben treiben.

Mehr >>

Blogger auf der Nordstil

Influencer-Marketing ist nicht mehr wegzudenken. Deshalb bringt die Dialog-Plattform „BlogUps“ auf der Nordstil vom 11. bis 13. August in Hamburg die Händler und Aussteller mit Bloggern zusammen.

Mehr >>

Finanzielle Überforderung für den Handel

Mit Blick auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer macht der Handelsverband Deutschland (HDE) deutlich, dass den Händlern keine Überforderung drohen darf.

Mehr >>

Start-ups – die neuen Innovationstreiber

Die Digitalisierung stellt den stationären Handel zunehmend vor neue Herausforderungen. Kleine, spezialisierte Unternehmen suchen ihren Platz im Markt.

Mehr >>

Mittelstand profitiert nicht von guter Konjunktur

Die Geschäftslage und die Erwartungen im Einzelhandel sind weiterhin positiv. Im Mittelstand allerdings ist die Situation deutlich schlechter, so der HDE.

Mehr >>

LVMH: Umsatz deutlich gewachsen

Der Luxuskonzern LVMH hat seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert.

Mehr >>