Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Flaute bei geschliffenen Diamanten

Grund für die gute Laune der Schleifer waren die Erholungstendenzen des chinesischen Schmuckmarkts. Zudem blickt die Diamantbranche gespannt nach den USA, wo demnächst das Messereigen in Las Vegas beginnt. Händler erhoffen sich hier ebenfalls einen Aufschwung. Der RapNet Diamond Index (RAPI ™) von Martin Rapaport für 1-Karat polierte Diamanten rutschte im April um 0,3 Prozent nach unten und notiert im Vergleich zum Jahresbeginn um 1,4 Prozent niedriger. Im Zeitraum von Mai 2016 bis Mai 2017 addierte sich das Minus sogar auf 7,4 Prozent. Im Gegensatz zu den trägen Märkten für polierte Ware blieb der Rohsteinhandel stark. Die Fertigung kehrte in die nahezu volle Kapazität zurück, da die großen indischen Fabriken nach der Diwali-Pause im November ihre Strategie änderten. Die Lagerbestände an geschliffener Ware nehmen zu, wodurch die Anzahl der auf RapNet aufgeführten Steine im April um 3,5 Prozent gestiegen sind und seit dem 1. Januar sogar um 7,5 Prozent. Die starken Rohsteinmärkte ermöglichten es den großen Bergbauunternehmen Alrosa und De Beers, ihre Lager abzubauen, da ihr Verkaufsvolumen im ersten Quartal die Produktion um 11,9 Millionen Karat überstieg. Die globale Diamantproduktion wird voraussichtlich im Jahr 2017 schätzungsweise um 12 Prozent steigen. Der Rapaport Monatsbericht für Mai 2017 stellt fest, dass der starke Rohsteinmarkt nicht durch das derzeitige Nachfrageniveau nach polierter Ware zu erklären ist. Die Rohsteinpreise haben sich seit Beginn des Jahres um 2 bis 3 Prozent verteuert, während die Preise für geschliffene Diamanten nachgaben. Indiens mengenmäßige Rohsteineinfuhren stiegen im ersten Quartal, während das polierte Handelsvolumen in Indien und Belgien zurückging. Eine Fortsetzung dieser Trends wird den Produktionssektor belasten, da Liquidität und Rentabilität unter Druck geraten. Nach einer Periode verbesserter Gewinnspannen und verantwortungsvollem Handel im Jahr 2016 müssen die Hersteller nun vorsichtig sein, da sich das Geschäft mit bearbeiteten Diamanten im zweiten Quartal tendenziell eher verlangsamt. Der Rapaport Monatsbericht kann unter www.store.rapaport.com/monthly-report erworben werden.

Zurück

Untitled verstärkt Digital-Kompetenz

Hamburger Verlag erwirbt Mehrheit an Online-Marketing-Agentur Pixelnerds.

Mehr >>

Inhorgenta Award: Der Countdown läuft!

Wer eine Chance auf die begehrte Auszeichnung haben will, sollte sich beeilen: Einreichungen sind nur noch bis zum 15. Januar möglich.

Mehr >>

Nominierung für den „Greentec Awards 2018

Das Team von Jan Spille Schmuck ist als erstes deutsches Schmuckunternehmen für die diesjährigen Greentec Awards nominiert.

Mehr >>

Herkunftsnachweis mittels Blockchain-Technologie

Das Schweizer Unternehmen Gübelin präsentiert ein Verfahren, das es ermöglicht, bei der gesamten Lieferkette von Farbsteinen einen Herkunftsnachweis zu liefern.

Mehr >>

Uschy Schleipfer ist Künstlerin des Monats Februar

Am 9. Februar startet die in Frankfurt ansässige Goldschmiedin Uschy Schleipfer (*1961) als „Künstler/Künstlerin des Monats“ im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau.

Mehr >>

2017- Ein Rekordjahr für den Handel

Auf ein Superjahr kann der deutsche Einzelhandel 2017 zurückblicken. Der Umsatz wuchs im Vergleich zu 2016 zwischen 4,5 und 4,9 Prozent.

Mehr >>

Deutsche Wirtschaft wächst kräftig

Im vergangenen Jahr legte das Bruttoinlandsprodukt um 2,2 Prozent zu – es ist das stärkste Wachstum seit sechs Jahren.

Mehr >>

Gibt Gold 2018 den Takt an?

Ein steigender Kurs für Gold in diesem Jahr wäre angesichts der geplanten drei Zinserhöhungen 2018 in den USA eine überraschende Entwicklung.

Mehr >>

Gut gebloggt ist halb verkauft

Auf der Nordstil bringt die Dialog-Plattform BlogUps Händler und Aussteller mit erfahrenen Bloggern zusammen. Hier nutzen Interessierte die Chance, sich umfassend über das Thema zu informieren.

Mehr >>

Schoppen überall und jederzeit

Selbst die größten Protagonisten der Online-Pure-Player haben inzwischen eingesehen, dass stationäre Geschäfte auch in Zukunft ein wesentlicher Pfeiler des Einzelhandels sein werden.

Mehr >>