Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Ambiente ermöglicht, Mehrwerte zu finden

„Solutions“ und die Orientierungshilfen „Ethical Style“ und „Contract Business“ dienen Händlern als solides Werkzeug für eine effiziente Messe-Planung. Herausragendes Design ist natürlich Grundvoraussetzung, die 4.500 Aussteller auf der Ambiente zu besuchen. Die Weltleitmesse bereitet für die Zeit vom 9. bis 13. Februar 2018 wieder eine Reihe von Special Interest-Themen vor. Was bedeutet Nachhaltigkeit? Warum ist sie für Konsumenten relevant? Und wo finden Händler entsprechende Produkte und Produktlinien? Die Antwort auf alle drei Fragen gibt in dritter Ambiente-Saison der Ethical Style Guide. Bis zum 9. November können sich alle Aussteller um einen Eintrag bewerben. Eine achtköpfige Expertenjury bewertet dann alle Einreichungen. Zur Veranstaltung listet das Verzeichnis, strukturiert nach sieben Kategorien, das nachhaltige Angebot auf. Innovation und Geschwindigkeit treffen am Messesamstag - 10. Februar 2018 - aufeinander. Dann nämlich stellen 24 ausgesuchte Ambiente-Aussteller der internationalen Presse innerhalb von drei Minuten jeweils eine Produktneuheit vor. Voraussetzung: Die Produkte passen in den Kontext des Themas „Back to Natural Materials“ (15.00 Uhr) oder „Off to Happy Weekends“ (16:00 Uhr). Auch für Fragen und Antworten bleibt Zeit – zwei weitere Minuten. Aussteller, die diese öffentlichkeitswirksame Gelegenheit nutzen möchten, bewerben sich bis 5. Januar 2018. Die Auswahl erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs. Die Ambiente im Netz: www.facebook.com/ambientefair | www.twitter.com/ambiente | www.pinterest.com/ambientefair | www.instagram.com/ambientefair | www.ambiente-blog.com

Zurück

Inhorgenta Munich glänzt mit Ausstellerplus

Die heute gestartete Münchener Messe verzeichnet das zweite Jahr in Folge deutliche Zuwächse. Wie sich die Branche 2017 geschlagen hat, gab der Handelsverband Juweliere (BVJ) auf der Eröffnungskonferenz bekannt.

Mehr >>

Interaktives Schmuckdesign

Das In-Store-Design-Studio von Insignety ermöglicht Juwelieren in vier Schritten, individuelle Schmuckstücke gemeinsam mit ihren Kunden zu kreieren. Auf der Inhorgenta Munich können sich die Besucher von dem Konzept persönlich überzeugen.

Mehr >>

Gemworld 2018 mit neuem Konzept

Die Schmuck- und Edelsteinmesse Gemworld Munich stellt sich den Herausforderungen der Zukunft und führt 2018 erstmals das „Showcase“-Konzept ein.

Mehr >>

„JOOP!“ ist zurück

Ab der kommenden Herbst-Winter-Saison produziert und vertreibt die Amor Group aus Obertshausen exklusiv Schmuck und Uhren unter der Marke „JOOP!“.

Mehr >>

Baselworld: „Hong Kong Pavilion“ zieht um

In diesem Jahr steht für den „Hong Kong Pavilion“ auf der Baselworld wieder ein Umzug an: Nach fünf Jahren in Halle 4 ist der Gemeinschaftsstand 2018 in Halle 2.0 zu finden.

Mehr >>

Junghans mit positivem Geschäftsjahr

Der Schramberger Uhrenhersteller kann für das Jahr 2017 ein stabiles Ergebnis vorweisen und investiert weiter in den Standort.

Mehr >>

Aktion für den Fachhandel

Citizen feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum und unterstützt den Fachhandel mit einer Mailingaktion.

Mehr >>

Ausnahmeprodukte prägen Baselworld

„Es gibt keine bessere Art, ein Produkt zu entdecken, als es zu sehen und in der Hand zu halten, betont François Thiébaud, Präsident des Komitees Schweizer Aussteller der Baselworld im Vorfeld der Messe.

Mehr >>

Inflationsängste bringen Edelmetallen keinen Auftrieb

Es war ein turbulenter Start in die Woche für die US-Aktienmärkte, nachdem die US-Arbeitsmarktzahlen besser als erwartet ausfielen.

Mehr >>

Indien ist Partnerland der Ambiente 2019

Das neue Partnerland der Ambiente 2019 steht fest: Indien übernimmt den Partnerlandglobus von den Niederlanden. Das gab die Messe am vorletzten Messetag der Ambiente bekannt.

Mehr >>