Das Magazin für Schmuck und Uhren

Design

Foto: Martin Glauner

„Die Ästhetik der Natur unterstreichen“

Annsus

Annsus stellt dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Inhorgenta aus. In Halle C2 präsentiert Inhaberin Annesuse Raquet Schmuckstücke und Objekte. Deren „Hauptdarsteller“ sind Naturprodukte, die vor Millionen von Jahren entstanden.

Früher, so erzählt uns Annesuse Raquet, sei es bei den Fossilien, die sie an Museen und Institute lieferte, hauptsächlich um die Seltenheit gegangen. Diese Kooperationen pflegt sie nach wie vor, doch heutzutage gilt ihr Blick mehr der Schönheit dieser urzeitlichen Funde. „Mit meinen Objekten und Schmuckstücken möchte ich die Attraktivität und die Einzigartigkeit der Fossilien unterstreichen. Hochwertige Naturprodukte haben eine hochwertige Präsentation verdient“, sagt die Inhaberin und Namensgeberin von Annsus.

DINO-ZAHN TRIFFT EDELSTEIN

Eines ihrer jüngsten Unikate heißt „The chair“: ein Objekt mit dem versteinerten Zahn eines afrikanischen Tyrannosaurus rex als „Rückenlehne“, einem silbernen Rahmen und einem großen Lemonquarz als „Sitzfläche“. Ein anderes neues Objekt namens „Roll on“ inszeniert einen 360 Millionen Jahre alten Ammoniten aus Marokko, der von Natur aus einen „eingebauten“ Federaufzug besitzt.

NEUHEITEN AUCH BEIM SCHMUCK

Ammoniten findet man im aktuellen Portfolio von Annsus etliche. Zum Beispiel in der Schmucklinie „Fossilove“, die letztes Jahr auf der Inhorgenta erstmals vorgestellt wurde. Neu ist, dass alle Schmuckstücke dieser Linie nun Bajonettverschlüsse haben, also Wechselschließen sind. Zudem gibt es perlmuttisierte und opalisierte Exemplare. Darüber hinaus darf man auf neuen Schmuck gespannt sein, bei dem – so viel sei verraten – ein bewegliches Element im Spiel ist.

Text: Saraj Morath

www.annsus.com

Halle C2, Stand 114, Gang A, Forum Konzepte

Zurück

Fair trade statt Fast Fashion

Nachhaltigkeit

Sie sind Paradebeispiele einer neuen Generation: sozial engagiert, umweltbewusst und modeaffin. Drei junge Frauen haben das Ziel, mit Schmuck die Welt ein bisschen schönerund besserzu machen.

Mehr >>

Kreativität trifft Schmuck

Art & Design

Fünf Frauen, alle in kreativen Berufen tätig, hatte die GZ zum Fotoshooting mit Designerschmuck eingeladen. Ihre Aufgabe: Lieblingsschmuck auswählen und die persönliche Schmuckwahl begründen. Das Ergebnis sorgte nicht nur für viele individuelle Überraschungen, sondern auch für ganz neue stilistische Erkenntnisse.

Mehr >>

Fokus Bernstein

Design News

„Periphery“ lautet das Thema des diesjährigen Amberif Design Award (ADA), den die polnische Messe Amberif bereits zum 20. Mal international ausschreibt.

Mehr >>

„Die Ästhetik der Natur unterstreichen“

Annsus

Annsus stellt dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Inhorgenta aus. In Halle C2 präsentiert Inhaberin Annesuse Raquet Schmuckstücke und Objekte. Deren „Hauptdarsteller“ sind Naturprodukte, die vor Millionen von Jahren entstanden.

Mehr >>

Vom Gehstock bis zur Steinkohle-Kollektion

Pforzheimer Kreativzentrum

Erstmals sind im Emma, dem Pforzheimer Kreativzentrum, drei „Designer in Residence“ zu Gast. Ihr dreimonatiger Aufenthalt soll dazu beitragen, Pforzheim als Designstandort zu stärken.

Mehr >>

Mode, Handwerk, Technologie

Oroarezzo

Der neue italienische Messekalender belohnt die Oroarezzo mit einem Rekord: 650 Aussteller nahmen an dem Event Anfang Mai teil.

Mehr >>