Atelier

Alle News

| Atelier

Celia Holtzer Stipendiaten 2023

Bereits am 10. Oktober hat die in Hanau ansässige Gesellschaft für Goldschmiedekunst die Celia Holtzer Stipendien an eine Schülerin und einen Schüler der Zeichenakademie verliehen.

Hermine Weidmann und Carl Kankowsky können sich in diesem Jahr über die Verleihung des Celia Holtzer Stipendiums freuen. Im Andenken an die früh verstorbene Celia Holtzer, die selbst Schülerin der Hanauer Zeichenakademie (ZA) war, werden die Stipendien jährlich an zwei begabte Schülerinnen oder Schüler der ZA vergeben. Die Projekte „Sunaccessoire“ von Hermine Weidmann und „Einheit – Tischgerät und Kochen in Beziehung“ von Carl Kankowsky überzeugten die fünfköpfige Jury mit ihren klaren Konzepten. Während sich Hermine Weidmann mit der Gestaltung von Schmuck beschäftigt, der ortsunabhängig Energie erzeugen und speichern kann, verfolgt der angehende Silberschmied Carl Kankowsky mit seiner Arbeit am Beispiel des Erdofens die Wechselwirkungen zwischen gestaltetem Gerät und bewusstem Speisen. Beide werden ihre mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Stipendien im Februar 2024 antreten und auf dem Instagram-Kanal @celia_holtzer über ihre Arbeit berichten.

www.goldschmiedehaus.com

Im Bild: Ausgezeichnete ZA-ler
Die diesjährigen Celia Holtzer Stipendiaten Hermine Weidmann und Carl Kankowsky
(Fotocredit: Deutsches Goldschmiedehaus Hanau)

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Atelier

Die Gesellschaft für Goldschmiedekunst (GfG) hat Ende Mai die diesjährigen Celia Holtzer Stipendien an Sa ...

Mehr

| Atelier

Der scheidende Geschäftsführer und langjährige Leiter des Ausbildungszentrums der Deutschen Gemmologisch ...

Mehr

| Atelier

Der von der Messe Inova Collection ausgeschriebene Wettbewerb „Goldene Nova“ richtet sich an Hochschül ...

Mehr